Gänsehaut pur: Kesha zeigt mit "Praying" wie man ein perfekes Comeback hinlegt

Dieses Musikvideo löst so viele Gefühle aus, dass uns fast schwindelig wird.

Kesha hatte bekanntermaßen keine einfache Zeit in den letzten Jahren. Nach einem steilen Aufstieg in den Pop-Olymp, brach eine schreckliche, neue Realität über Kesha ein. Von Missbrauchsvorwürfen gegen ihren ehemaligen Mentor Dr. Luke, bis hin zu endlosen Gerichtsverhandlungen, musste Kesha einiges Durchstehen. >>> Ed Sheeran kehrt Twitter den Rücken und fragt sich 'warum hassen mich die Leute so?'

Doch nun steigt sie wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche, mit einem extrem starken Song und einem Video, dass uns einen kalten Schauer über den Rücken treibt.



Um “Praying” anzukündigen, fand Kesha auch die richtigen Worte auf Instagram:

“Im Song geht es darum, Empathie für jemanden zu empfinden, auch wenn derjenige dich verletzt hat, oder die Angst gemacht hat. Es geht darum stolz auf die Person zu sein, die du bist, auch in Momenten, in denen man alleine ist, oder traurig ist. Der Song handelt von der Hoffnung, dass jemand, auch wenn er dich verletzt hat, heilen kann.”

Ryan Lewis, der früher mit Macklemore unterwegs war, hat den Song produziert und gemeinsam mit Kesha geschrieben. Bei diesem extrem guten Comeback-Song können wir es nicht erwarten, endlich das ganze Album Namens “Rainbow” zu hören, das am 11. August herauskommt.



Samstag, 08. Juli 2017