Aus diesem Grund datet Bella Thorne öfter Männer als Frauen

"Ich bin einfach so verwirrt, wenn mich eine Frau anspricht".

Bella Thorne ist momentan eine der aufregendsten Schauspielerinnen im ganzen Lala Land. Der Grund? Sie lässt uns stets an ihrem aufregenden Leben teilhaben, hat keine Angst davor Haut zu zeigen und ist obendrein total offen, was ihre Sexualität angeht.

>>> #Puberme – das sind die absolut peinlichsten Teenager-Fotos der Stars

Letztes Jahr verkündete Bella, dass sie bisexuell sei und seit letzter Woche datet sie nun erstmals öffentlich ein Girl. Nun hat sie in einem sehr persönlichen Interview mit Style Caster verraten, dass sie – obwohl sie auf beide Geschlechter steht – öfter Männer als Frauen datet. Anscheinend bekommt Bella zu viele verwirrende Signale, wenn sie sich in eine Frau verguckt hat.

“Es ist so schwer. Ich weiß nicht, ob ein Mädchen einfach nur befreundet sein will, oder wirklich an mit interessiert ist, oder ob sie vielleicht nur ein paar neue Social Media Follower einsacken will. Ich bin einfach so verwirrt, wenn Girls mit mir reden.”

Obendrein sagte Bella noch, dass Mädchen oft sehr flirty seien und sie deshalb manchmal nicht weiß, ob sie wirklich einen Move machen soll, oder ob das am Ende ganz schön in die Hose gehen könnte.

Für Bella ist die Kommunikation mit Männern einfach leichter:

“Am Ende date ich öfter Männer, weil ich mir bei ihnen sicher bin, ob sie mich wirklich anbaggern. Sie schreiben keine SMS weil sie mein BFF sein wollen. Ich weiß einfach, dass sie etwas bestimmtes wollen.”

>>> Hier kommen die besten Anzüge, die Harry Styles auf seiner Tour bisher getragen hat

Vielleicht ist es – egal ob Mann oder Frau – manchmal eine gute Idee einfach ganz offen und direkt zu sein, oder?

Das hier ist übrigens Bellas neue Flamme, Tana Mongeau. Hier scheint die Sache wirklich klar zu sein, oder?



Sonntag, 08. Oktober 2017