Darum sucht Selena Gomez Trost in der Kirche

    Viele ihrer engen Buddys hat sie bereits gekickt. Nun hat sie einen neuen Freund gefunden: Gott. Was es damit auf sich hat, hier.

    In harten Zeiten suchen viele Menschen Kontakt zu einer höheren Macht. Das mag Gott oder irgendein anderes Auseinandersetzen mit Spiritualität sein. So geht es momentan auch Selena Gomez, die seit dem Coachella-Festival vor zwei Wochen anscheinend dringend etwas in ihrem Leben ändern will. Was auf dem Festival wohl vorgefallen ist?

    >>> Was ist bloß mit Selena los? Ist das etwa ein Hilferuf auf Instagram?

    Fest steht, dass sie seitdem versucht, Leute, die einen schlechten Einfluss auf ihr Leben ausgeübt haben, zu streichen. Kylie und Kendall Jenner merzte sie bereits von ihrer Liste der Onlinefreunde aus. Ob sie sich auch wieder von Justin Bieber entfernt bleibt noch offen. Angaben zufolge geht sie nun wieder öfter in die Kirche, um so eine weitere Runde in Rehab zu vermeiden. Wenn das der richtige Weg für Selena ist, um sich wieder zu erden, befürworten wir das sehr. Nur irgendwie werden wir das Gefühl nicht los, dass es ihr momentan einfach nicht so richtig besser gehen will. Kopf hoch, Selena!

    >>> Selena Gomez feuert Mama und Papa. Zumindest als ihre Manager. Hier gibt's alle Infos!

    Sonntag, 27. April 2014