Diese 12 Stars lassen die Finger von Social Media

  • Warum diese Stars lieber die Finger von Social Media lassen, seht Ihr hier.

  • Blake Lively: "Die Leute fragen mich, warum ich nicht twittere - aber ganz ehrlich, ich habe einfach die Schnauze voll von mir selbst."

  • Chris Hemsworth: "Es ist gefährlich, zu viel von sich zu zeigen. Das Mysterium darum, wer du bist, lässt die Leute interessiert bleiben. Deshalb wollen sie dich im Kino sehen."

  • Dakota Fanning: "Ich will nicht, dass die Leute wissen, was ich mache und wo ich bin. Ich habe weder Twitter noch Facebook und will es auch nie haben."

  • Emma Stone: "Dieser Zwang gesehen, 'geliket' und bewertet zu werden von Leuten, die dich gar nicht kennen... die Leute kultivieren ein ganz eigenes Leben auf Instagram."

  • Jennifer Lawrence ist viel zu überwältigt von Social Media und sagt: "Ich verliere wortwörtlich meinen Atem, wenn ich nur darüber rede."

  • Kristen Stewart - nach dem ganzen Betrugsdrama mit Robert Pattinson können wir uns gut vorstellen, dass Kristen nicht noch mehr Aufmerksamkeit braucht.

  • Mary-Kate und Ashley Olsen: "Das macht mir richtig Angst. Wir haben das ganze Leben lang versucht, den Zugang zu unseren Leben zu begrenzen. Es würde gegen alles sprechen, was wir je versucht haben, also das unsere Leben privat bleiben."

  • Auch Robert Pattinson ist nicht in sozialen Netzwerken zu finden. Nach dem unfassbaren Erfolg von Twilight zieht er sich lieber aus der Öffentlichkeit zurück.

  • Sandra Bullock: "Ich will nicht, dass die Leute wissen, wo ich bin".

  • Scarlett Johansson: "Es kann wirklich ein tolles Instrument sein, allerdings verstehe ich nicht, warum alle immer wissen müssen, was man gerade macht."

  • Rachel McAdams lebt, zumindest technisch gesehen, noch in den 60ern. Sie ist nicht gut mit Emails, hat keinen Fernseher und hört die Nachrichten am liebsten im Radio.

  • George Clooney: "Warum in aller Welt sollte man auf Twitter sein wollen? Das Schlimmste ist es doch, sich noch zugänglicher machen zu können. Mal abgesehen von der Gefahr des betrunkenen Tweetens."

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Wie Oma schon sagte: "Mach dich rar, bist du der Star". Diese Celebrities sind (leider) nicht auf sozialen Netzwerken unterwegs. Wer, wieso und warum, erfahrt Ihr hier.

    Jeder von uns stellt sich manchmal die Frage, warum wir eigentlich einen solchen Drang haben, andere Menschen an unseren privaten Leben teilhaben zu lassen. Dass Social Media-Kanäle wie Facebook, Twitter und Instagram nicht immer nur ein harmloser Spaß ist, wissen wir längst. Trotzdem wollen wir ständig die schönsten Momente in unserem Alltag mit unseren Freunden und Followern teilen. Schließlich macht es einfach Spaß.

    >>> Diese Stars lieben Instagram: Hier kommt der Celebrity-Rückblick der letzten Woche in Bildern

    Gerade für Celebrities sind Soziale Medien natürlich auch ein wichtiges Marketinginstrument. Denn wie sonst kann man selbst entscheiden und steuern, wie die Fans einen zu sehen bekommen. Es gibt jedoch auch einige Stars, denen Social Media nach wie vor absolut ungeheuer ist. Welche Stars das sind und warum sie den Netzwerken partout fern bleiben, seht Ihr hier.

    >>> So gut: Dieser Typ stellt Selfies deutscher Promis nach – hier angucken

    Dienstag, 16. Dezember 2014