Diplo: "Taylor Swift-Fans sind schlimmer als Nordkorea"

  • Und wir dachten Diplo hätte endlich Frieden mit Taylor Swift gemacht?

  • Wie kann man nur Taylor Swift haten? Hier kommen 10 gute Gründe, warum sie zu Recht die erfolgreichste Künstlerin der Welt ist.

  • 1. Taylors startete 2014 mit einer sagenhaften Performance von “All Too Well” bei den Grammys. Oder wer kann sonst am Klavier einen Headbanger bringen?

  • 2. Taylor ist ein Promo-Genie: Zum Release von "Shake It Off" performte Taylor den Song via Live-Stream und die Single schoss innerhalb weniger Stunden auf Platz 1 der iTunes-Charts.

  • 3. Taylor gibt Konzerte bei sich zu Hause: Zum Release von "1989" gab Taylor gleich VIER Geheimkonzerte, bei denen die jeweils 89 glücklichen Fans ein exklusives Privatkonzert in ihrem Haus gab.

  • 4. Keiner kümmert sich so gut um seine Fans wie Taylor: Sie schmeißt nicht nur Privatkonzerte, sondern organisiert auch komplette Listening-Partys für ihre Swifties.

  • 5. Taylor hat mit "1989" das erfolgreichste Album seit 2002 hingelegt: Taylor verkaufte über 1,2 Millionen Alben nur in den ersten sieben Tagen.

  • 6. Taylor Swifts Birthday Bash: Wenn Beyoncé, Jay-Z, Sam Smith und Justin Timberlake zu deiner Geburtstagsparty kommen, kann es in der Musikbranche eigentlich niemand Größeren mehr geben als dich.

  • 7. "Out Of The Woods": Es brauchte nur ein paar Kommentare und Bilder von Social Media-Queen Taylor im Oktober 2014, um den gemeinsamen Song mit Jack Antonoff innerhalb von Stunden auf Platz 1 der iTunes-Charts zu bringen.

  • 8. Taylor hat das Unmögliche bewiesen: Bei der Victorias Secrets-Show kann es tatsächlich auch um die Musik gehen...zumindest ganz kurz.

  • 9. Taylors "Shake It Off"-Performance mit Jimmy Fallon und Paul McCartney beim Jubiläum von Saturday Night Live: Wer eine Musiklegende dazu bringen kann, den eigenen Song mit einem zu performen, ist definitiv selber legendär.

  • 10. Taylors Transformation: Taylor hat es geschafft sich vom Country-Phänomen zum erfolgreichsten Popstar der Welt zu mausern. Wir verneigen uns vor dir Miss Swift!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Wie bitte? Diplo hat wohl immer noch nicht eingesehen, dass sein Beef gegen Taylor Swift komplett sinnlos ist. Was er jetzt über Taylor und ihre Fans sagt, schießt den Vogel ab.

    Diplo ist wohl nicht der Meinung, dass der Klügere irgendwann nachgeben sollte. Stattdessen disst er munter weiter gegen Taylor Swift und ihre Fans. Nicht so cool, Diplo. Wenigstens musste der Produzent und Ex von Katy Perry einsehen, dass er sich wohl mit den Falschen angelegt hat, denn in einem Interview mit GQ Style sagte er nun:

    “Taylors Fans sind wie eine Armee, die schlimmer ist als Nordkorea. Alles, was ich gelernt habe ist, dass man sich niemals mit Taylor Swift anlegen sollte. Sie hat um die 50 Millionen Menschen um sich herum, die für sie sterben würden. Da darf man nicht intervenieren. Das ist etwas, auf was ich echt nicht vorbereitet war.”

    >>> So gut: So würde es aussehen, wenn Taylor Swift, Kanye West & Co. "Game of Thrones"-Charakter wären

    Tja, als Diplo den sexistischen Kommentar losließ, dass doch endlich jemand ein Kick Starter-Projekt starten solle, um Taylor einen Hintern zu verpassen, hat er wohl nicht mit der Power der Swifties gerechnet, die Taylor um jeden Preis beschützen.

    >>> Diplo holt zum fiesen Schlag gegen Taylor Swift aus und bekommt eins von Lorde auf den Deckel

    Schließlich hatte Diplo noch etwas Seltsames zu vermelden:

    “Es ist einer der größten Fehler meiner Karriere gewesen, mich mit ihr anzulegen. Ich bin doch ein Fan.”

    Ist das etwa ein kläglicher Versuch um Schadensbegrenzung? Diplo kann sich sicher sein, dass Taylors Armee von Fans seine fiesen Kommentare nicht so schnell vergessen wird.

    >>> Und wir dachten Diplo und Taylor hätten bei den Grammys das Kriegsbeil begraben? Hier gibt's das Beweisbild

    Mittwoch, 18. März 2015