Cara Delevingne hat Herzschmerz: Das Model und St. Vincent sind kein Paar mehr

  • So schade: Cara Delevingne und St. Vincent sind angeblich kein Paar mehr.

  • Besser als Sissi und Franz: Cara und Pharrell

  • Cara Delevingne macht eine Topfigur als Adelige.

  • Karl, Cara und Pharrell bei der Arbeit.

  • Wäre auch eine super Weihnachtskarte.

  • Pharrell und Cara beim königlichen Tänzchen.

  • Schmacht.

  • Pharrell ist einfach der stilsicherste Typ überhaupt.

  • Cara und Pharrell drehen sich im Kreis. So schön.

  • Cara, Kendall und Kim kommen sich nah. Hier gibt's die Bilder.

  • Das Cover des Love Magazine ist perfekt auf jeder Ebene.

  • Das beste: Dieses Foto mit Kim Kardashian und dem unfassbaren Gesichtsausdruck von Cara Delevingne.

  • Mit diesem Foto beglückte Cara uns bereits im Dezember.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Arme Cara! Angeblich ist die Romanze zwischen Ihr und der Sängerin Amy Clarke aka St. Vincent schon wieder vorbei. Warum die beiden sich getrennt haben, erfahrt Ihr hier.

    Oh weh. Ein weiteres Celebrity-Paar ist an den unüberwindbaren Hürden der Terminplanung gescheitert. Cara Delevingne und Annie Clark, die unter dem Namen St. Vincent musiziert, haben sich Berichten zufolge nach nur fünf Monaten wieder getrennt.

    >>> Wow. Wusstet Ihr, dass Cara Delevingne einen Instagram-Zwilling hat?

    Caras voller Terminplan sei Schuld an der Trennung, wie The Sun nun berichtete. Das Model dreht in den nächsten Monaten ihren neuen Film “Suicide Squad” in Kanada und hat deshalb nur sehr wenig Zeit für ihr Privatleben. Zu wenig, wie Annie angeblich findet, denn sie habe sich von der Beziehung einfach mehr erhofft. Für Cara war die Trennung aber dennoch ein Schock und so postete sie auf Instagram einige Bilder, die eindeutig darauf hinweisen, dass sie gerade ganz schön Liebeskummer hat. Sie teilte sogar ein Kinderfoto von ihrer Ex-Freundin. Seht hier die Bilder, die uns mit Cara mitfühlen lassen. Kopf hoch, mit ein bisschen Eis und Bacon wird das schon wieder.



    Mittwoch, 22. April 2015