Justin Bieber nimmt Kylie Jenner im Cornrow-Shitstorm in Schutz

  • Justin Bieber setzt sich für seine Freundin Kylie Jenner ein.

  • Kylie Jenner geht dieses Jahr ab wie eine Rakete. Warum, erfahrt Ihr hier.

  • 15: Kylie hat gemeinsam mit ihrer Schwester Kendall ihre erste Topshop-Kollektion herausgebracht. Nicht schlecht.

  • 14: Kylie und Kendall treten in die Fußstapfen ihrer großen Schwester Kim und bringen ein eigenes Mobile-Game heraus. Katsching!

  • 13: Kylie Jenner bewies uns in diesem Jahr, dass sie auch High Fashion kann.

  • 12: Kylie gibt keinen single Fuck und das ist gut so.

  • 11: Kylie ist stolze Besitzerin dieses 2,7 Millionen Häuschens.

  • 10: Kylie lief dieses Jahr zum ersten Mal über den Catwalk. Für die Adidas-Show ihres Schwagers Kanye West.

  • 9: Kylie kann nicht nur Mode. Sie ist das Gesicht der Skincare-Company Nip & Fab.

  • 8: Kylie ist aber nicht nur das Gesicht für viele Marken. Sie bringt auch ihre eigene Modelinie heraus.

  • 7: Kylie ist finanziell komplett unabhängig von ihren Eltern und bezahlt für alles, was sie zum Leben braucht, selbst.

  • 6: Niemand sieht in Bademode so gut aus wie Kylie!

  • 5: Kylies Family hat einen unglaublichen 100 Millionen Dollar Deal für "Keeping Up With The Kardashians" klargemacht.

  • 4: Kylie war mal eben so auf dem Cover der Teen Vogue.

  • 3: Niemand besteigt einen Privatjet lässiger als Kylie.

  • 2: Und noch eine Modelinie - Kylie und Kendall brachten eine Kollektion für die kalifornische Modemarke PacSun raus.

  • 1: Mit der vollkommen wahnsinnigen "Kylie Jenner Lip Challenge" löste sie einen handfesten Online-Hype aus.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Vor zwei Tagen hat Schauspielerin Amandla Stenberg Kylie Jenner dafür angegriffen, dass sie sich afroamerikanische Kultur aneigne, ohne der schwarzen Community zu helfen. Jetzt mischt sich Biebs ein. Die ganze Story, hier.

    Alles fing mit einem scheinbar harmlosen Foto von Kylie Jenner an. Der Reality TV-Star postete ein Selfie, auf welchem sie Cornrows trägt – also eine Flechtfrisur, die ihren Ursprung in der afroamerikanischen Kultur hat. Man könnte das jetzt einfach als Haar-Trend abtun, aber manche Menschen sind der Meinung, dass es sich hier um einen regelrechten Faux Pax handelt.

    So auch der Hunger Games-Star Amandla Stenberg, die Kylie prompt einen Kommentar verpasste, in dem sie anprangert, dass Kylie doch die schwarze Community unterstützen solle, wenn sie sich schon ihrer Kultur bedient. Amandla hat einen validen Punkt, schließlich könnte Kylie ihren Bekanntheitsgrad durchaus dafür nutzen, auf soziale Themen aufmerksam zu machen.

    >>> So umwerfend sieht Kendall Jenner in der aktuellen und ziemlich sexy Calvin Klein-Kampagne aus

    Schließlich artete die Geschichte vollkommen aus und unzählige Fans mischten sich in die Diskussion mit ein. Unter anderem auch Justin Bieber, der bekanntlich sehr gut mit Kylie Jenner befreundet ist. Hier kommt das Bild des Anstoßes:



    (“Leute, lasst sie in Ruhe, wir alle versuchen dieses Thema zu verstehen und sie ist einfach unter einem Mikroskop. Ich bin der erste, der das weiß. Aber zu sagen, dass sie rassistisch ist, weil sie ihr Haar geflochten tragen will, ist lächerlich. Lasst uns über den Tellerrand hinausschauen, anstatt wegen so etwas Blödem zu streiten und wirklich etwas für Gleichberechtigung tun. Aber das beginnt nicht etwa damit, ein 17-jähriges Kid wegen ihrer Haare fertig zu machen.”)

    >>> Mal was anderes: Diese 11 Bieber Butt-Memes werden Euch Gänsehaut bescheren

    Wir finden, dass Justin gar nicht unrecht hat mit seinem Kommentar. Klar ist es wichtig über Gleichberechtigung und kulturelle Aneignung zu sprechen, aber das Problem auf eine einzige Person zu richten geht tatsächlich zu weit. Was sagt Ihr zu der ganzen Story?

    Dienstag, 14. Juli 2015