Krass! Cara Delevingne gibt das Modeln auf

  • Cara sagt "Ciao" zur Modewelt.

  • Egal was Cara trägt, sie sieht umwerfend aus. Ihre besten und lässigsten Looks, hier.

  • Baseball-Jacke und gestreifte Hose? An Cara ein richtiges Fashion-Satement.

  • Auch als Blumenkind mega glamourös: Cara Delevingne.

  • Selbst in einem Jumpsuit, der ein bisschen nach Schlafanzug aussieht (und vor einem Maschendrahtzaun) sieht Cara aus wie ein absoluter Star.

  • Halb Opa-Pulli, halb Cocktailkleid? Yes!

  • Hut und Bluse verwandeln Cara in das perfekte Boho-Girl.

  • Der perfekte Beach-Look samt wallendem Haar.

  • Jogginghose und Wollmütze? Cara sieht einfach immer gut aus. Extrapunkte für's Nasa-Shirt!

  • Cara verwandelt einen ordinären V-Pulli in eine Sensation.

  • Niemandem stehen Mützen so gut wie Cara.

  • Was immer auch mit diesem Anzug los ist - Cara kann's tragen.

  • Klettverschluss an den Schuhen. Yep!

  • Cara und der MC Hammer-Gedächtnis-Look. Funktioniert.

  • Der Rockergirl-Next-Door-Look. Wie für Cara gemacht.

  • Der unangestrengte und äußerst bequeme "Ich geh jetzt in den Park"-Style. Umwerfend, Cara!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Wir werden Cara wohl so bald nicht mehr auf dem Laufsteg sehen. Warum sie das Modeln nun komplett hinter sich lassen will, erklärt Cara Delevingne hier.

    Das 23-jährige Supermodel Cara Delevingne hat viele Eisen im Feuer. Neben einem der begehrtesten Models der Welt ist sie außerdem Schauspielerin und manchmal auch Musikerin. Das ist auch gut so, denn nun will Cara ihren Hauptberuf, das Modeln, an den Nagel hängen. Dafür gibt es einen ganz menschlichen Grund, denn Cara hatte in ihrer Zeit als Laufstegmodel und Muse von großen Designern oft mit Angstzuständen und Body-Shamern zu kämpfen.

    >>> Cara Delevingne hat den perfekten Pärchennamen für Gigi Hadid und Joe Jonas am Start

    In der Londoner Times, machte Cara nun deutlich, dass sie nicht mehr in der Modewelt arbeiten will. Erst in diesem Sommer hat sie ihre Model Management-Agentur verlassen, der Schritt kommt für viele also nicht überraschend. Im Interview sagte sie:

    “Ich habe mich einfach etwas hohl gefühlt, nachdem ich eine Weile gemodelt habe. Es hat mich nicht mehr wachsen lassen als menschliches Wesen. Ich habe irgendwie vergessen, wie jung ich war… ich habe mich so alt gefühlt.”

    Das kann man sich nur vorstellen, denn Cara hat mit dem Modeln angefangen, als sie gerade einmal 11 Jahre jung war. Auch körperlich musste Cara einen hohen Preis für den Erfolg zahlen. Durch den Stress entwickelte sie eine schwere Schuppenflechte, eine Hautkrankheit, durch die sie sich in einer Welt, in der sich alles um Schönheit dreht, noch einsamer fühlte:

    “Die Leute haben Handschuhe angezogen und wollten mich nicht anfassen, weil sie dachten, dass ich Lepra hätte oder so. Ich bin nur noch um die Welt geflogen und war konstant am Ende. Es war auch ein mentales Ding, weil ich anfing mich und meinen Körper zu hassen und es nur schlimmer wurde.”

    >>> Queen of Casual: Seht hier die besten und lässigsten Looks von Cara Delevingne

    Auch wenn Cara dem Modeln ab sofort den Rücken kehren will, hat sie auch noch ein Fünkchen Liebe für die Modeindustrie übrig. Am Montag postete sie ein Bild auf Instagram, mit dem sie sich dafür bedankte, dass sie zu einer der “einflussreichsten Personen” in der Fashion-Welt erkoren wurde.

    Wir sind gespannt, wie es bei Cara weitergeht und hoffen, dass sie vor allem ihre Schauspielkarriere weiterverfolgen wird.

    Dienstag, 18. August 2015