Huch? Wieso disst Macklemore in seinem neuen Track Miley Cyrus und Iggy Azalea?

  • Wieso greift Macklemore in seinem neuen Song seine Kollegen an?

  • Hier kommen 10 Fakten über Macklemore

  • Fakt 1: Professor Macklemore war ursprünglich der Name einer Actionfigur aus Plastik, die der Rapper im Grafikdesign-Studium entwerfen musste.

  • Fakt 2: Seinen ausgefallenen Look hat Macklemore nach seinem Umzug nach New York entwickelt und nennt ihn "Thrift Shop Luxury".

  • Fakt 3: Macklemore hatte krasse Drogenprobleme, worunter seine Musik litt. Nachdem er Ryan Lewis getroffen hatte, änderte er sein Leben komplett.

  • Fakt 4: Macklemore arbeitete nach seinem Studium in einem Jugendgefängnis. Während eines HipHop-Workshops mit den Kids entschloss er sich, Karriere als Rapper zu machen.

  • Fakt 5: Macklemore & Ryan Lewis verzichten auf ein großes Majorlabel und bringen auch ihre Fanartikel selbst unter die Leute.

  • Fakt 6: Macklemores liebstes Hobby ist - na klar - Second Hand Shopping. Er macht aber auch gern Sport oder guckt einen Film.

  • Fakt 7: Macklemore nutzte Crowdfunding-Seiten, um seine frühen Musikvideos zu finanzieren.

  • Fakt 8: Macklemore setzt sich für die Rechte von Schwulen und Lesben ein. Sein Song "Same Love" handelt davon.

  • Fakt 9: Der Song "Can't Hold Us Down" wurde als Hintergrundmusik für Bierwerbung in UK und Irland benutzt.

  • Fakt 10: Macklemore nutzt das "Lächeln" beim Rappen als Stilmittel.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    So erklärt Macklemore seinen musikalischen Angriff auf weiße Kollegen wie Miley und Iggy in "White Privilege II".

    Die Aneignung von afroamerikanischer Kultur ist ein großer Streitpunkt in der Popmusik unserer Zeit. Viele Celebrities haben sich dagegen ausgesprochen, dass Kylie Jenner Cornrows als Fashionstatement trägt oder dass Miley Cyrus das Twerken zu ihrem Ding gemacht hat.

    >>> Seht hier, was Hunger Games-Star Amandla Stenberg zu Kylie Jenners Cornrows zu sagen hat

    Seltsamerweise haben nun ausgerechnet zwei weiße Stars, Macklemore und Ryan Lewis, einen ähnlichen, verbalen Angriff, oder wie man das ganze innerhalb von Musik nennt, einen Diss, auf ihre weißen Kollegen losgelassen. Im neuen Macklemore-Song “White Privilege II” hören wir Macklemore folgende Zeilen rappen:

    “You’ve exploited and stolen the music, the moment/ The magic, the passion, the fashion, you toy with/ The culture was never yours to make better/ You’re Miley, you’re Elvis, you’re Iggy Azalea.”

    (“Du hast die Musik ausgenutzt und gestohen, der Moment / Die Magie, die Leidenschaft, die Mode, mit der du spielst / Die Kultur war nie deine, um sie besser zu machen / Du bist Miley, du bist Elvis, du bist Iggy Azalea.”)

    Oh oh. Iggy Azalea nahm diese Zeilen nicht gerade mit Humor. Auf Twitter antwortete sie einem Fan:



    Man könnte sich nun wirklich fragen, warum Macklemore sich im Zusammenhang dieses Themas nicht selbst nennen. Macklemore betonte aber nun in einem Interview, dass er genau das damit meint:

    “Für mich ist die zweite Strophe eine Offenbarung. Ein Moment der internen Kritik und des Selbst-Zweifels ein ‘Was habe ich gemacht’, ein Moment die Kritik beeinflussen zu lassen, wer ich bin. ‘Warum werde ich bei einem Protest unsicher?’ Und ich denke, dass die Leute in Boxen gesteckt werden bei der Diskussion um kulturelle Aneignung – Ich war ganz vorne mit dabei. Diese Diskussion beinhaltet auch Miley Cyrus und Iggy Azalea und deshalb sind ihre Namen auf der Platte.”

    >>> Es wird sexy! So kündigt Zayn Malik seine erste Solosingle an

    Aha. Es scheint, als hätte Macklemore den Kommentar auf einer Metaebene gemeint, auf der er die Kritik ebenso auf sich bezieht, wie auf Miley und Iggy. Wie interpretiert Ihr die Zeilen von Macklemore? Hat Iggy Azalea einen Grund dafür, sauer zu sein?

    Dienstag, 26. Januar 2016