Justin Bieber zeigt seinen blanken Hintern auf diesem Magazin-Cover

  • Verschmitzt, auf dem Cover des Clash-Magazine zeigt Biebs seine Backen.

  • Justin Bieber erklärt Euch die Bedeutung seiner Tattoos >>>

  • Justins erstes Tattoo ist eine Möwe. Sie bezieht sich auf ein Buch, dass seine ganze Familie gelesen hat, in dem es um eine Möwe geht, die mehr sein will als nur eine Möwe.

  • Das Auge in seinem Ellenbogen ist das Auge seiner Mutter.

  • Die Zahlen auf seiner Brust sind der Geburtstag seiner Mutter.

  • Mit dem G auf seinem Arm unterstützt er einen Freund, dessen Tochter an einer Gehirnerkrankung leidet.

  • Dieses Tattoo hat er sich mit seinem Vater zusammen stechen lassen.

  • Jesus ist auf Justins Wade, weil er damals seine Tattoos noch verstecken wollte.

  • X bedeutet unbekannt - den man kennt Justin Bieber den Künstler, aber nicht unbedingt seine Seele.

  • Das ist Justins Exfreundin (wir nehmen an Selena Gomez), die er versucht hat mit Schatten im Gesicht unkenntlicher zu machen.

  • Die Eule steht für Weisheit.

  • Sein neuestes Tattoo hat 3,5 Stunden gedauert.

  • LL steht für "heads low - lift it up" (wenn du deinen Kopf hängen lässt, heb ihn wieder an).

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Nachdem Justin letztes Jahr seinen nackten Po auf Instagram präsentierte, darf er nun mal wieder raus. Seht hier das wohl gewagteste Cover von Biebs aller Zeiten.

    Wir haben uns schon gefragt, ob Justin Biebers Hintern wohl in den Urlaub gefahren ist ohne tschüß zu sagen. In der letzten Zeit ging es verdächtig po-los zu, im Biebs-Kosmos. Aber jetzt sind Justin Biebers Backen back – und zwar auf dem Cover des Clash Magazine.

    >>> Stark: Diese 10 Stars sind schon als Kinder über den Red Carpet bei den Oscars gelaufen

    Auf dem Cover der 100. Ausgabe des Magazins trägt Justin einen Hut und… sonst nix! Wer weiß, vielleicht trägt Biebs auf diesem Foto eine sehr, sehr, sehr tief sitzende Hose, aber wie wir Justin und seine Liebe zur nackten Haut kennen, hat er sich bestimmt splitterfasernackt ablichten lassen. So sieht es aus, das wohl gewagteste Cover seit Langem:



    Mittwoch, 24. Februar 2016