Mit diesem Spot zeigt Google wie unaufgeregt Gleichberechtigung sein kann

You go Google! Wieso das Thema LGBT manchmal so einfach sein kann, verrate ich Euch hier.

Das Google ein Händchen für gute und emotionale Werbung hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch das Google sich für Gleichberechtigung und gegen Homophobie einsetzt, ist spätestens seit den Olympischen Spielen in Russland bekannt. Zu Beginn der Spiele ließ Google sein Logo in Regenbogenfarben erstrahlen, um zu zeigen, dass Diskriminierung bei einer Sportveranstaltung nichts zu suchen hat (…und nirgendwo etwas zu suchen hat).

Nun veröffentlichte Google einen Spot, um den Schulabsolventen 2014 zu gratulieren. Der Konzern zeigt die kleinen Dinge, über die Schüler sich manchmal Gedanken machen müssen. Wie sollte ich mich am besten in der Schule kleiden? Was ist Metamorphose? Woher weiß ich ob er/sie mich mag? Google hat selbstverständlich auf alles eine Antwort.

Aber abgesehen von der Werbebotschaft ‘Google weiß einfach alles’, setzt der Konzern ein kleines, unaufgeregtes Zeichen für Gleichberechtigung. Eine Szene während eines Abschlussballs zeigt, neben heterosexuellen Paaren, auch ein homosexuelles Paar. Völlig selbstverständlich und glücklich stehen die beiden Jungs neben ihren Freunden.

>>> Hier seht Ihr den Spot in voller Länge!

Perfekt gemacht Google! So muss es sein! Keine großen Erklärungen, keine politischen Provokationen! Liebe sollte nicht erklärt werden müssen. Denn egal wie sie gelebt wird, sie ist die gleiche Liebe!

Montag, 16. Juni 2014