Unglaublich! In diesen 9 Ländern wird Homosexualität mit dem Tod bestraft

Leider werden Menschen auch heute noch wegen ihrer Sexualität zum Tode verurteilt. Wo genau, erfahrt Ihr hier.

Ja, in Deutschland (und in vielen anderen Ländern Europas) sind homosexuelle Menschen rechtlich mit Heterosexuellen noch lange nicht gleichgestellt. Als ich mich an diesem Wochenende mit einem jungen Mann aus dem Iran unterhalten habe, wurde mir jedoch wieder klar, wie weit es die LGBT-Bewegung in unserem Land bisher gebracht hat. Auch wenn mir bewusst ist, dass Homosexualität in einigen Ländern hart bestraft wird, fühlt es sich doch plötzlich sehr real an, wenn man mit einem Betroffenen spricht. Es ist kaum zu glauben, dass Menschen auf unserer Erde immer noch wegen ihrer sexuellen Orientierung getötet werden.

>>> Mert Matan entschuldigt sich für sein homophobes Prügelvideo

In diesen neun Ländern können homosexuelle Handlungen mit dem Tod bestraft werden:

Iran
Im Iran werden zum Tode verurteile Homosexuelle öffentlich gehängt. Für gleichgeschlechtliche Handlungen, ohne Analverkehr, wird mit Peitschenhieben bestraft.

Brunei
Seit in diesem Jahr in das Recht in Brunei wieder an die Scharia angepasst wurde, kann Homosexualität wieder mit dem Tod bestraft werden.

Jemen
Auch in Jemen können homosexuelle Männer gesteinigt werden. Alternative Strafen sind Peitschenhiebe und Freiheitsstrafen. Frauen haben mit bis zu sieben Jahren Gefängnis zu rechnen.

Mauretanien
Die Höchststrafe für homosexuelle Handlungen ist öffentliche Steinigung.

Nigeria
In Teilen des Landes, in denen das Schariarecht gilt, ist die Maximalstrafe für homosexuelle Handlungen Tod durch Steinigung.

Saudi Arabien
Hauptsächlich werden in Saudi Arabien Gefängnisstrafen und Peitschenhiebe verhangen. Dennoch ist es gesetzlich möglich homosexuelle Handlungen mit dem Tod zu bestrafen.

Somalia
Nach dem offiziellen Strafrecht werden homosexuelle Handlungen mit Gefängnis bestraft. In Gegenden mit Schariarecht gilt jedoch die Todesstrafe.

Sudan
Die Höchststrafe im Sudan ist die Todesstrafe, mindestens aber Gefängnisstrafe.

Vereinigte Arabische Emirate
Meistens werden Freiheitsstrafen von fünf bis sechs Jahren verhängt. Die Verhängung der Todesstrafe ist umstritten. Allgemein gilt jedoch die Scharia, die Todesstrafe für homosexuelle Handlungen vorsieht. Selbst unter Experten ist die aktuelle Rechtslage in den Vereinigten Arabischen Emiraten derzeit umstritten.

>>> Wo ist Homosexualität illegal? Eine genaue Übersicht findet Ihr hier!

>>> Mehr Out & Proud News gibt's hier!

Montag, 28. März 2016