Genial! Dieser transsexuelle Junge wurde mit 19 wiedergeboren

Die Eltern von Kai Bogert unterstützen ihren Sohn nicht nur mit Liebe, sondern auch mit diese tollen Aktion.

Manchmal schießen einem Tränen in die Augen, wenn man Geschichten von LGBT-Jugendlichen hört, die aufgrund ihrer sexuellen Identität von ihren Familien ausgestoßen werden. Leider gibt es immer noch Menschen, die Homo-, Bi- und Transsexualität nicht akzeptieren können. Dafür gibt es aber auch die schönen Wow-Momente, die tollen Eltern, die ihre Kids beim Coming-out auf die wundervollsten und kreativsten Arten unterstützen. Genau solche Eltern hat der Australier Kai Bogert.

>>> Dieses Kind zeigt Euch mit einem Rap, was es bedeutet transsexuell zu sein zu sein!

Als ihr Sohn sich vor einer Woche bei ihr als transsexuell outete, schaltete Yolanda Bogert eine Geburtsanzeige im Australia’s Courier. Mit dieser kurzfristigen Aktion wollte Yolanda ihrem “neugeborenen” Sohn zeigen, dass sie ihn zu 100 Prozent unterstützt – das darf gerne die ganze Welt wissen.



“1995 kündigten wir die Ankunft unseres Nachwuchses Elizabeth Anne an, als eine Tochter. Er informierte uns, dass wir falsch lagen. Oops! Unser Fehler. Wir möchten nun unseren wundervollen Sohn Kai Bogert vorstellen. Dich zu lieben ist das Einfachste auf dieser Welt.”

Was für eine tolle Mum!

>>> Mehr LGBT-News gibt's hier!

Mittwoch, 03. Dezember 2014