Die besten Regenbögen für Gleichberechtigung

    Sechs geniale Regenbogen-Aktionen der diesjährigen Pride-Saison.

    Da schlendere ich letzte Woche ganz gemütlich mit einer Freundin durch die abendlichen Straßen Münchens und plötzlich stehe ich vor einem Zebrastreifen, der in allen Farben des Regenbogens strahlt und dabei ziemlich cool aussieht. Wer ihn auf die Straße gepinselt hat, weiß ich nicht, aber eine gelungene Aktion pünktlich zur CSD-Saison ist es allemal.



    Doch nicht nur die Münchner haben sich in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht, um Flagge für mehr Toleranz und Gleichberechtigung zu zeigen. Beyoncé zum Beispiel hat sich ein Regenbogenkostüm genäht und ist eine Runde durch ihren Instagram-Account getanzt. Auch Firmen wie Adidas und Absolut Vodka haben gezeigt, dass sie Gleichberechtigung unterstützen.

    >>> 20 LGBT-Hochzeitsfotos, die Euch umhauen werden!

    Klar, dass es hier auch irgendwie um Marketing geht und es auch kritische Stimmen gibt, die es uncool finden, wenn große Firmen mit Regenbogendesign ihre Produkte verkaufen wollen. Ich würde wahrscheinlich auch eher nicht mit einem Regenbogen T-Shirt durch die Stadt marschieren und finde auch nicht alles toll, nur weil es mit einem Regenbogen verziert ist. Im Gegenteil, lange habe ich nicht verstanden, warum eine LGBT-Flagge wichtig ist. Aber irgendein Zeichen muss es ja geben, um den Support für die LGBT-Community zu zeigen. Daher finde ich es auch nicht verwerflich, wenn Firmen zur CSD-Saison ihre Produkte mit Regenbögen ausstatten, um der Welt zu zeigen, dass sie für Gleichberechtigung und Toleranz stehen (natürlich wäre es auch toll, wenn sie immer dafür einstehen und nicht nur, wenn es gerade Verkaufsfördernd ist.)

    Die besten Regenbogen-Aktionen der diesjährigen Pride-Saison zeige ich Euch in der Galerie.

    >>> Mehr LGBT-News gibt's hier!

    Sonntag, 12. Juli 2015