Auf diesem Instagram-Account ist Liebe illegal

Hier erzählen Menschen, wie sie Diskriminierung und Hass überlebt haben.

Leider gibt es immer noch unglaublich viele Orte auf unserem Planeten, an denen Homosexualität illegal ist und LGBT-Menschen diskriminiert werden. Klar, auch bei uns gibt es noch viele Punkte, über die gesprochen werden muss, damit endlich alle dieselben Rechte haben und auch bei uns gibt es homophobe Vollidioten. Aber immerhin gibt es Gesetze die vor Diskriminierung Schützen und Menschen und Institutionen, an die man sich bei Problemen wenden kann.

>>> Krass! In diesen 9 Ländern steht auf Homosexualität die Todesstrafe

In vielen Ländern steht Homosexualität unter Strafe und sogar die Polizei misshandelt Menschen aus der LGBT-Community, anstatt ihnen zu helfen, wenn sie angegriffen werden. Natürlich erfahren auch Menschen in Europa oder in den USA immer wieder Diskriminierung oder werden von der eigenen Familie aufgrund ihrer Sexualität misshandelt.

>>> Alle Infos zu 'Where Love Is Illegal gibt's hier

Um genau auf diese Geschichten aufmerksam zu machen, haben einige Aktivisten die Aktion ‘Where Love Is Illegal’ ins Leben gerufen. Um gegen Diskriminierung und Bigotterie zu kämpfen, sammeln die Macher Geschichten von Menschen, die Homo-, Trans- oder Biphobie erlebt und überlebt haben. Auf dem Instagram-Account oder der Homepage von ‘Where Love Is Illegal’ könnt Ihr die unglaublichen Storys nachlesen und die Aktion unterstützen.

>>> Hier geht's zum Instagram-Account von 'Where Love Is Illegal'

Hier habe ich für Euch fünf Geschichten der Aktion zusammengestellt:




>>> Mehr LGBT-News gibt's hier

Montag, 28. September 2015