Das sagen John Boyega und Oscar Isaac über die angebliche 'Star Wars' Romanze zwischen Finn und Poe

Gibt es eine Chance für Finn und Poe oder bleibt es bei romantischer Fanfiction?

Seit ‘Star Wars: Das Erwachen der Macht’ in den Kinos läuft, diskutiert das Internet darüber, ob die eigentliche Liebesgeschichte des Films zwischen Finn und Poe abläuft. Natürlich ist es eher unwahrscheinlich, dass die ‘Star Wars’ Macher eine schwule Lovestory in ihren Film einbauen, weswegen einige Fans lieber gleich ihre eigene Fanfiction schreiben.

>>> 20 Vorsätze, die jeder schwule Single fürs neue Jahr haben sollte

Aber auch Poe Darsteller Oscar Isaac scheint von der Idee nicht ganz abgeneigt zu sein, wie er in einem Interview bei Ellen DeGeneres verraten hat:

‘Ich denke, es ist eine sehr subtile Romanze, die da läuft. Man muss nur ganz genau hinschauen – man muss es nur ein paar Mal anschauen, um die Hinweise zu sehen. Aber es gibt sie.’

“*>>> Mehr LGBT-News gibt's hier* “:http://viva.tv/outandproud
”video-collection">

Na das hört sich doch erst mal so an, als ob wirklich eine Finn und Poe Liebesgeschichte im Anflug ist. Aber die Chancen sind relativ groß, dass Oscar bei Ellen nur einen Scherz gemacht hat. Außerdem wurde die Hoffnung der Finn und Poe Fans mit einem Tweet von Journalist Chris Mandle zerstört:



‘Traurige Nachrichten: John Boyega hat mir gegenüber bestätigt, dass sie Finn/Poe Romanze nicht beidseitig ist und sie nur in Oscars Kopf existiert.’

Es sieht also so aus, als müssten alle, die sich eine schwule ‘Star Wars’ Geschichte gewünscht haben, ihre Lovestory weiter selber aufs Papier bringen.

Freitag, 08. Januar 2016