Verliebt in Euren heterosexuellen BFF? So kommt Ihr darüber hinweg

Verabschiedet Euch vom Herzschmerz und behaltet Euren besten Freund, denn sehr wahrscheinlich werdet Ihr nie ein Liebespaar.

Es gibt wahrscheinlich keinen schwulen Jungen und kein lesbisches Mädchen, die sich nicht schon mal in einen Heterosexuellen verliebt haben. Auch wenn Ihr glaubt, dass es keinen besseren Menschen für Euch und Eure hochgekochten Gefühle gibt, könnt Ihr mir glauben, wenn ich sage: Ihr werdet garantiert kein Liebespaar werden (ja, ich spreche da aus Erfahrung).

>>> So merken Jungs, dass ein anderer Junge auf sie steht

Noch komplizierter wird es, wenn das Objekt Eurer Begierde Euer bester Freund oder Eure beste Freundin ist. Ein heterosexueller Mensch wird sich einfach nicht in Euch verlieben. Das heißt aber nicht, dass er Euch nicht lieben kann – nur eben auf platonische Weise.

Wie Ihr über Euren Hetero-Crush hinwegkommt, ohne einen guten Freund zu verlieren, verrate ich Euch hier:

1. Verbringt Zeit mit anderen Freunden

Auch wenn es echt schwer ist, mit seinem besten Kumpel (in den man auch noch verliebt ist) weniger Zeit zu verbringen, wird es Euch guttun. Ihr werdet nicht über ihn oder sie hinwegkommen, wenn Ihr ständig zusammen abhängt. Zeit mit einer Person zu verbringen, für die Ihr so viel empfindet, die Eure Gefühle aber nie erwidern wird, tut Euch nur unnötig weh. Geht erst mal auf Abstand und verabredet Euch ein bisschen öfter mit Euren anderen Freunden, die Ihr wahrscheinlich sowieso schon vernachlässigt habt. Wenn es die Emotionen zulassen, gibt es früher oder später auch wieder ein BFF-Comeback.

2. Stärkt Euer Selbstbewusstsein

Ständig jemandem hinterherzurennen, mit dem Ihr niemals zusammen sein könnt, ist echt nicht gut fürs Selbstbewusstsein. Versucht wieder mehr an Euch zu denken und Dinge für Eure Seele und Euren Körper zu tun. Ob Ihr es glaubt oder nicht, Sport ist in solchen Fällen ein Wundermittel. Durch ein gutes Training werdet Ihr Euch selbst wieder mehr spüren und merken, dass Ihr auch ohne Partner toll seid. Außerdem habt Ihr beim Gewichtheben oder beim Waldlauf weniger Zeit (oder Energie) an Eure Herzschmerzproblematik zu denken. Solltet Ihr gar keine Lust auf Sport haben, dann könnt Ihr auch etwas anderes tun, dass Ihr schon immer mal tun wolltet. Oder Ihr macht Euch nützlich und helft in einer sozialen Einrichtung aus.

>>> 10 Fotos, die mehr über Euch sagen, als ein Foto von Eurem … Ihr wisst schon

3. Bringt Euch nicht in Situationen, in denen Eure Gefühle außer Kontrolle geraten

Es ist zum Beispiel keine gute Idee bei Eurem besten Freund/ Eurer besten Freundin zu übernachten und den ganzen Abend im Bett intime Gespräche zu führen. Ihr werdet Euch nur unnötig in Gedankenstrudel stürzen und überlegen, ob da nicht vielleicht doch was laufen könnte. Am Ende werdet Ihr frustriert nach Hause fahren oder einen emotionalen Ausbruch erleiden, den Eure besten Freunde auf keinen Fall nachvollziehen können.



4. Versucht etwas Neues zu machen

Sucht Euch eine Aktivität oder eine Sache, die Ihr nicht mit Eurem besten Freund/ Eurer besten Freundin verbindet. Es ist gut, neue Erinnerungen für Euch selbst zu erschaffen. Macht nicht die Dinge, die Euch ständig an Euren BFF erinnern. Geht in ein Museum in dem Ihr noch nie gewesen seid, probiert eine neue Imbissbude aus und hört vor allem nicht die Songs, die Ihr immer gemeinsam gehört habt.

5. Verbiegt Euch nicht

Nur weil Ihr etwas Neues ausprobieren und öfter mal mit anderen Freunden (oder ganz neuen Bekanntschaften) abhängen sollt, bedeutet das nicht, dass Ihr ein komplett anderer Mensch werden müsst. An Euch war ja bisher auch nichts verkehrt. Die Situation mit Eurem besten Freund/ Eurer besten Freundin ist es, die problematisch ist. Also fangt nicht an, Dinge aus trotz zu tun. Macht nur das, auf was Ihr wirklich Lust habt und bleibt Euch selber treu.

6. Liebt Euren besten Freund auch weiterhin

Hä? Das ist doch gerade das, was Ihr nicht wollt?! Stimmt und stimmt auch nicht. Ihr wollt nicht mehr Hals über Kopf verliebt sein, aber das bedeutet noch lange nicht, dass Ihr Euren besten Freund/ Eure beste Freundin nicht mehr lieben könnt. Ihr seid immerhin beste Freunde und das bedeutet, dass Euch beiden die Freundschaft verdammt wichtig ist. Nur weil es keine romantische Liebe ist, heißt es nicht, dass man sich nicht liebt und immer füreinander da ist.

7 Freut Euch für Euren BFF

Ja, das ist echt schwer und wahrscheinlich nur was für echte Profis im Entliebungsprozess. Da Ihr aber eh nie ein Paar werdet, solltet Ihr schleunigst lernen Euch für Euren besten Freund/ Eure beste Freundin zu freuen – auch wenn sie sich in jemand anderen verlieben. Versucht auf keinen Fall die andere Person schlecht zu reden oder die Beziehung Eurer besten Freunde kaputtzumachen. Damit werdet Ihr am Ende nur Eure Freundschaft zerstören. Auch Sätze wie: ‘Ich kann es einfach nicht ertragen, Euch zusammen zu sehen’ solltet Ihr vermeiden. Das auszusprechen wird Euch nicht helfen und nur dafür sorgen, dass Euer bester Freund/ Eure beste Freundin nicht mehr entspannt mit Euch umgehen wird.

8. Denkt daran, dass Eure Freundschaft all die Mühe wert ist

Freut Euch, dass Ihr so einen tollen Menschen in Eurem Leben habt. Wahrscheinlich ist Eure Freundschaft sowieso viel mehr Wert, als eine vermeintliche Liebesbeziehung. Und vergesst nicht, dass auch Ihr ein toller Freund seid.



>>> Mehr Out & Proud News gibt's hier

Montag, 04. April 2016