Auch schwule Jungs müssen nicht gleich beim ersten Date in die Kiste

"Wäre ich mal lieber gleich mit ihm in die Kiste gestiegen, weil dann … ja, dann hätte ich wenigstens Sex mit einem süßen Typen gehabt.“

‘Schwule Jungs wollen ständig nur Sex und können keine Beziehungen führen’. Das ist wohl eines der größten Klischees, die es gegenüber homosexuelle Männern gibt. Egal ob in Form einer Beleidigung oder gemeint als Kompliment à la: ‘Ich wäre so gerne schwul, dann könnte ich ständig bumsen, weil Schwule wollen das ja immer’ – Homosexualität wird schnell mit Sex in Verbindung gebracht. Das geht so weit, dass ‘besorgte Eltern’ denken, das ihren Kindern in der Grundschule Pornofilme gezeigt werden, wenn die Kids über die Existenz von Homosexuellen aufgeklärt werden sollen.

Klar gibt es viele schwule Typen, die Lust auf viel Körperkontakt und ständig wechselnde Sexualpartner haben, aber das gilt eben – wie immer – nicht für alle. Oft stößt man selbst innerhalb der schwulen Community auf Unverständnis, wenn man nicht gleich beim ersten Date die Hosen runterlassen will oder keine Lust auf anonyme App-Dates hat.

>>> So reagiert Ihr richtig, wenn sich Euer bester Freund outet


Damals als ich angefangen habe Jungs zu daten, hat mich das oft ziemlich gestresst und ich habe mir stundenlang den Kopf darüber zerbrochen, ob und wann der richtige Zeitpunkt ist, mit meinem Date in de Kiste zu hüpfen. Oft lief das Ganze dann so: Ich fand einen Jungen toll, das Treffen mit ihm lief super und ich hätte ihn gerne ein zweites Mal getroffen, um ihn besser kennenzulernen. Schnell hat sich allerdings herausgestellt, dass es kein Date Nr.2 geben wird, da meine Datingpartner lieber direkt am ersten Abend eine schnelle Nummer geschoben hätten. Wer beim ersten Mal nicht will, wird eben durch jemand anderen ersetzt. Obwohl es sich für mich nicht richtig angefühlt hat, einen Jungen nach dem ersten Date mit nach Hause zu nehmen, habe ich damals trotzdem gedacht: ‘Wäre ich mal lieber gleich mit ihm in die Kiste gestiegen, weil dann … ja, dann hätte ich wenigstens Sex mit einem süßen Typen gehabt.’

Dabei ist es völlig okay, wenn man lieber ein bisschen warten möchte, bis man sich mit dem Typen, den man gerade ziemlich süß findet, zwischen den Bettlaken herumtreibt. Genauso wenig wie Ihr über Leute urteilen solltet, die Lust haben, jede Nacht einen neuen Bettgefährten mit nach Hause zu nehmen, hat es auch niemand zu interessieren, wie lange Ihr darauf wartet, mit Eurem Date intim zu werden.

>>> So werdet Ihr endlich ein attraktiver schwuler Mann

Es gibt mehr Dinge, die man bei einem Date tun kann, als nur darauf zu warten, bis endlich ein paar Drinks die durstigen Kehlen heruntergelaufen sind und der Reisverschluss an der Hose von Mr. Right Now endlich geöffnet werden kann. Wie wäre es mit einem Ausflug raus aus der Stadt oder einem klassischen Dinner for two? (Für den kleinen Geldbeutel kann auch ein Sommerdate auf dem Parkplatz eines Fast Food Restaurants ziemlich cool sein.) Denn manchmal ist es toll, jemanden vollbekleidet kennenzulernen und erst mal zu checken, wer der Typ ist, mit dem man irgendwann vielleicht rummache will. Habt ihr denselben Humor, ähnliche Interessen und fühlt Ihr Euch mit ihm wohl? Wenn Ihr Euch Zeit lassen wollt, um diese Fragen zu klären, dann ist das völlig okay. Lasst Euch nicht stressen, denn Ihr müsst den kleinen Kumpel, der in der Hose abhängt, nicht am ersten Date auspacken.

Natürlich kann es frustrierend sein, wenn man Lust hat jemanden kennenzulernen, alle andere aber lieber schnell zur Sache kommen wollen. Aber wahrscheinlich hätte es dann sowieso nicht gepasst und es wäre nach erfolgreicher Vereinigung der Geschlechtsorgane auch nicht zu einem zweiten Date kommen. Macht einfach das, was sich für Euch richtig anfühlt. Es ist Euer Körper und keiner weiß besser, wann der richtige Moment für Sex ist, als Ihr selbst. Es ist völlig Wurst, wie oft und mit wie vielen verschiedenen Typen Eure Freunde Sex haben. Solange Ihr mit Eurer Entscheidung glücklich seid und es sich richtig anfühlt, ist alles genauso, wie es sein soll.

>>> Das Gesicht zum Text gibt's auf Instagram

Montag, 18. Juli 2016