Im Internet erzählen heterosexuelle Männer von ihrem ersten Mal mit einem anderen Mann

Neugierig auf Sex mit einem Mann? Diese Jungs haben es einfach mal ausprobiert.

Habt Ihr diesen Satz schon mal gehört: ‘Ich hab kein Problem mit Schwulen, solange sie mich nicht anmachen.’ Für viele heterosexuelle Jungs scheint Homosexualität immer noch eine große Sache zu sein und etwas, dass sie in ihrem Männlichkeitsbild bedroht. Dabei sollte man meinen, dass jeder, der sich seiner Sexualität sicher ist, nicht dadurch gleichgeschlechtliche Flirtversuche verunsichert wird. Dann wiederum gibt es die heterosexuellen Jungs, die die Sache etwas entspannter sehen und einfach mal ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit einem anderen Jungen in die Kiste zu hüpfen oder zumindest bei einer Runde im Zungenkarussell Speichelflüssigkeit auszutauschen.

>>> Auch schwule Jungs müssen nicht gleich beim ersten Date in die Kiste

Ein User hat auf Reddit heterosexuellen Männern jetzt die Frage gestellt: ‘Was ist das schwulste Erlebnis, dass Ihr jemals hattet?’ Einige der Antworten sind echt amüsant und zeigen, dass es völlig okay ist, sich sexuell auszuprobieren, wenn man Lust dazu hat – egal ob man sich als hetero-, bi oder homosexuell definiert.

Das haben die hetero Jungs bei ihrem ersten Mal mit einem Mann erlebt:

porygonzguy: ‘Ich war neugierig und hab einen Typen auf Craigslist gefunden. Wir haben rumgemacht. Es war nicht schrecklich, aber ich bin froh, dass ich meine Neugierde befriedigt habe und ich mir nicht mehr den Kopf zerbrechen muss.’

crackhappy: ‘Während ich aufgewachsen bin waren sich meine Eltern sicher, dass ich schwul bin. Nachdem ich meine Jungfräulichkeit an eine Frau verloren hatte, war ich mir nicht sicher, ob ich vielleicht auch auf Typen stehe. Ich hatte einen schwulen Kumpel und ich fragte ihn, ob wir Sex haben könnten. Ich mochte ihn als Freund sehr gerne und wir hatten ziemlich guten Sex. Auch wenn es sich körperlich gut angefühlt hat, war es emotional einfach so gar nicht das Richtige. Also ich kam sexuell auf meine Kosten, aber emotional steh ich einfach nicht auf Typen. Ich bin also hetero und mir darin jetzt ziemlich sicher.’

Kayanota: ‘In der Uni hatte ich einen Kumpel und eine gute Freundin, die sich richtig gut fanden, aber sie hatten zu große Angst den ersten Schritt zu machen. Eines Nachts haben sie sich unterhalten, während ich ziemlich betrunken war. Ich zog ihn zu mir und küsste ihn, dann habe ich ihr tief in die Augen geschaut und gesagt: ’Siehst du, wie einfach das war?!’ In dieser Nacht haben sie angefangen sich zu daten – vier Jahre später haben sie geheiratet.’

itsnotgaybrothrowawa: ‘Ich war 19 und Bi-Neugierig. Ich habe einen Typen auf Craigslist gefunden und wir haben uns in einem schmierigen Motel getroffen. Das merkwürdigste Erlebnis meines Lebens war es wohl, zu begreifen, dass ich ganz bestimmt nicht auf Typen stehe, während einer in mir steckte. […] Er bezahlte für das Hotelzimmer, weswegen ich das Gefühl hatte, dass ich es für ihn bis zum Ende durchziehen musste. Nicht meine hellste Stunde.’

zossle: ‘Auf einer Party beschwerte sich einer meiner schwulen Freunde, dass seine Freunde ihn im Bezug auf seine sexuelle Orientierung nicht unterstützen. Mein betrunkenes Ich entschied sich Solidarität zu zeigen, indem ich meinen schwulen Kumpel einfach mit Zunge küsste.’

nairda89: ‘Nach einer Partynacht hat mir ein schwuler Freund einen Blowjob gegeben. Ich würde mich aber nicht als schwul bezeichnen. Eher als jemand der damit herumexperimentiert, was das Leben zu bieten hat.’

NotBearhound: ‘Hab einen Typen geküsst. Es hat gepikst. Er hat aber ziemlich gut gerochen. Direkt nach dem Kuss habe ich gefragt: ’Mann, was hast du für ein Parfüm, das riecht großartig.’

>>> Hier findet Ihr Euren VIVA Out & Proud Blogger Sebastian auf Instagram

>>> Mehr von VIVA Out & Proud gibt's hier zu lesen

Dienstag, 02. August 2016