"Star Wars"-Legende Carrie Fisher ist gestorben!

Nicht nur als Prinzessin Leia wird sie uns für immer in Erinnerung bleiben. R.I.P., Carrie!

Kann 2016 eigentlich nicht schlimmer werden? Ja, es kann! Denn jetzt kommt auch schon die nächste schreckliche Meldung: Carrie Fisher ist im Alter von 60 Jahren in Los Angeles am Dienstag, den 27. Dezember 2016, an den Folgen einer schweren Herzattacke verstorben.

>>> So hat Hollywood auf den Tod von George Michael reagiert.

Nachdem sie am 23. Dezember 2016 auf einem Flug von London nach Los Angeles an Bord der Maschine einen schweren Herzinfarkt erlitt, wurde Carrie Fisher auf die Intensivstation eingeliefert. Obwohl Sanitäter nach der Landung umgehend Wiederbelebungsmaßnahmen durchführten, blieb ihr Zustand auch im Krankenhaus weiter kritisch. Nach vier Tagen hat Carrie nun den Kampf verloren und ist an den Folgen des Infarktes gestorben.

‘Star Wars – Krieg der Sterne’ machte Carrie Fisher 1977 über Nacht zum Hollywoodstar und ihre Filmfigur zur Legende. Letztes Jahr schlüpfte sie in 'Star Wars: Das Erwachen der Macht' dann erneut in die Rolle der Prinzessin Leia. Doch nicht nur als Schauspielerin feierte sie Erfolge, sondern auch als Schriftstellerin. 1987 veröffentliche sie ihren ersten Roman ‘Grüße aus Hollywood’ und sorgte dieses Jahr mit ihrer Autobiografie ‘The Princess Diarist’ regelrecht für einen kleinen Skandal, als sie enthüllte, dass sie während den Dreharbeiten zu ‘Star Wars’ eine Affäre mit Harrison Ford hatte.

Neben ihrer Familie, engen Freunden und Tausenden Fans, nimmt auch ganz Hollywood schweren Herzens von einer Frau Abschied, die nicht nur sich, sondern auch eine Filmfigur zur Legende gemacht hat. R.I.P., Carrie Fisher




Dienstag, 27. Dezember 2016