In "Thor 3: Tag der Entscheidung" wird es die erste LGBT-Figur von Marvel geben

Ja, denn auch Superhelden können sehr wohl homo- oder bisexuell sein!

Es scheint fast so, als würde Hollywood langsam begreifen, dass die Zeit mehr als reif ist, um homosexuelle Charaktere in Filmen einzuführen. ‘’Star Trek Beyond’’ machte es mit Sulu vor, gefolgt von Lefou in ‘’Die Schöne und das Biest’’. Schon vor Jahren erklärte Marvel-Chef Kevin Feige deshalb, dass es bald auch im Marvel-Universum eine LGBT-Figur geben wird, um die Diversität unserer Gesellschaft abzubilden. Wenn ‘’Thor 3: Tag der Entscheidung’’ am 31. Oktober 2017 bei uns in den Kinos startet, wird es dann endlich soweit sein. Allerdings anders, als gedacht.

>>> Insta-Fail: Mark Ruffalo hat aus Versehen die ersten 15-Minuten von ''Thor 3'' live gestreamt

Um die tödliche Hela zu besiegen, bekommt Chris Hemsworth als Thor nicht nur Unterstützung von Hulk und Loki, sondern auch von der mutigen Kriegerin Valkyrie. Marvel-Fans werden sie schon aus den Comics kennen, wo sie offen bisexuell ist. Das wird auch im Film so sein, wie die Darstellerin Tessa Thompson auf ihrem Twitter-Account bestätigte: ‘’Sie ist bi. Und ja, sie interessiert es nicht wirklich, was Männer von ihr halten. Was ein Spaß, das zu spielen!’’




Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: Auch wenn Tessa Thompson die Sexualität ihrer Figur bestätigte, wird es in ‘’Thor 3’’ erst einmal keine Rolle spielen und nicht offen thematisiert werden. Vielleicht wird sich das aber ändern, wenn wir sie in anderen MCU-Filmen zu Gesicht bekommen. Glaubt man nämlich den Gerüchten, dann wird Valkyrie auch Teil der ’’Avengers’’ werden. Dafür sprechen würde die Tatsache, dass die ‘’Infinity War’’-Regisseure Joe und Anthony Russo schon öfters in Interviews sagten, dass es für sie wichtig sei, auch homo- und bisexuelle Figuren zu zeigen.

Mittwoch, 25. Oktober 2017