6 super romantische Liebesfilme, bei denen Ihr vergeblich auf ein Happy End wartet

  • Diese Filme haben uns einfach schluchzend zurückgelassen:

  • Titanic: Natürlich darf auch der Klassiker in Sachen "Null Happy End" nicht fehlen. Wir alle wussten was passiert, haben aber trotzdem ein Heulkrampf nach dem anderen bekommen.

  • La La Land: Hände hoch, wer noch bis zur letzten Sekunden gehofft hat, dass die beiden zusammenbleiben. Tja, da hatten wir wohl vergeblich gehofft.

  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter: ein Verräter war auch die Hoffnung, dass am Ende doch noch alles gut geht.

  • Ein ganzes halbes Jahr: Hach, haben wir nicht alle mit Emilia Clarke gefühlt, als sie sich Schritt für Schritt in Sam Calfin verliebt hat? Tja, auch hier wurden wir am Ende enttäuscht.

  • 500 Days of Summer: ein ewiges Hin und Her war es und am Ende heiratet sie einfach einen anderen. Geht's noch?!

  • Nur mit Dir: Der romantischste und wohl gleichzeitig auch der traurigste Film ever. Mehr muss man dazu nicht sagen.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Wir wollen doch nur, dass die beiden glücklich bis in alle Tage leben ...

    Manchmal schauen wir uns Liebesfilme an um auch mal auf Wolke 7 zu schweben und in eine gefühlsduselige Welt abzutauchen. Der Schock sitzt nur dann tief, wenn sich nicht das erhoffte Ende einstellt und sich das Filmpaar entweder trennt oder noch schlimmer, einer von beiden stirbt!

    >>> 5 Filme, die so traurig sind, dass man sie am liebsten kein zweites Mal sehen möchte

    Denn ganz ehrlich: ein Grund, warum wir uns den ganzen Romantik-Quatsch antun, ist das Happy End; Drama haben wir im Alltag schließlich schon oft genug. In der Galerie gibt es deshalb sechs super romantische Liebesfilme für Euch die zwar schön sind, aber bei denen Ihr garantiert nicht auf ein Happy End hoffen müsst (Vorsicht, Spoiler!).

    Montag, 06. November 2017