Wird Jake Gyllenhaal bald zum Bösewicht in "Spider-Man: Homecoming 2"?

Damit würde es Jake Gyllenhaal dann doch endlich ins Marvel-Universum schaffen. Eine Vergangenheit mit Spider-Man hat er ja ...

Eigentlich war schon vor dem Erfolg von ‘’Spider-Man: Homecoming’’ klar: ein Sequel wird definitiv kommen. Gerade laufen die Verhandlungen deshalb auf Hochtouren und Marvel will einen ganz bestimmten Schauspieler zum Gegenspieler von Tom Holland, aka Peter Parker, im zweiten Teil machen. Wie mehrere US-Medien berichten, steht nämlich Jake Gyllenhaal ganz oben auf der Favoritenliste und soll demnach die Rolle von Mysterio übernehmen.




Damit wäre Jake Gyllenhaal aber nicht der einzige Bösewicht in ‘’Spider-Man: Homecoming 2’’. Auch Michael Keaton wird wieder als Vulture zurückkehren und dann wahrscheinlich gemeinsam mit Mysterio Spider-Man das Leben schwer machen. Definitiv wieder mit dabei sind natürlich auch Marisa Tomei als Tante May, Zendaya als Michelle, zwei neue Hauptdarsteller und ein noch unbekannter Marvel-Held. Glaubt man den Gerüchten, werden entweder Doctor Strange, Black Panther oder Hulk an der Seite von Spidy kämpfen. Nächstes Jahr soll der Streifen dann schon ins Kino kommen.

>>> 6 Schauspieler, die sich weigern, ihre eigenen Stunts zu drehen

Und Funny Fact zum Abschluss: Jake Gyllenhaal war eigentlich als Ersatz von Tobey Maguire in ‘’Spider-Man 2’’ gedacht. Nach dem Erfolg vom ersten Teil bekam der nämlich krasse Star-Alluren und wollte mehr Geld. Sony war davon aber eher unbeeindruckt und holte Jake Gyllenhaal ran. Als Tobey Maguire dann erkannte, dass er sich hart verzockt hatte, entschuldigte er sich bei Sony und spielte dann – wie wir alle wissen – Spider-Man in Teil Zwei und Drei.

Dienstag, 22. Mai 2018