8 TV-Serien, von denen Ihr bestimmt nicht gedacht hättet, dass sie auf wahren Geschichten basieren

  • Diese acht TV-Serien sind echter, als Ihr es vermutet hättet:

  • Ihr Leben in New York hielt Candace Bushnell in einer Kolumne mit dem Namen "Sex and the City" fest. HBO machte daraus dann eine Serie und orientierte sich wenigstens noch in der ersten Staffel stark an die Geschichten der Autorin.

  • Walter White gab's wirklich und er hat auch die meisten Dinge getan, die in der Serie dargestellt werden. Hinzu kommen noch die wahren Geschichten der Ex-Lehrer William Duncan und Stephen Doran und fertig war die Story zu "Breaking Bad".

  • Wer hätte gedacht, dass die verrückten Geschichten von "Scrubs" einen wahren Kern haben? Die Serie basiert auf den Erlebnissen von einem Freund von Schöpfer Bill Lawrence, der in einem Krankenhaus als Assistenzarzt arbeitete.

  • Piper Kerman verbrachte ein Jahr im Knast und schrieb darüber das Buch "Orange Is The New Black: My Year in a Women's Prison". Netflix sicherte sich die Rechte und landete mit der Serie einen Hit!

  • Die "HIMYM"-Gang gab's wirklich. Jedenfalls quasi. Die beiden Serien-Schöpfer, Carter Bays und Craig Thomas, ließen nämlich auch Erlebnisse aus ihrer Zeit in New York in die Geschichten mit einfließen.

  • Okay, die britische Serie "The Tudors" mit Superman Henry Cavill war schon ein bisschen überzogen. Trotzdem hat die Handlung einen historischen Hintergrund, denn natürlich gab es King Henry VIII und seine Machenschaften wirklich.

  • Die Comedy-Show "Die Goldbergs" wurde nicht nur nach dem Serien-Schöpfer benannt, sondern basiert auch auf Erzählungen und Erlebnissen aus seiner Kindheit.

  • Die Mini-Serie "Band of Brothers" basiert voranging zwar auf dem gleichnamigen Buch, welches allerdings wiederum auf einer wahren Geschichte basiert.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Ein Leben wie das von Carrie Bradshaw gibt's nur im TV? Nicht unbedingt:

    Nicht immer sind erfolgreiche Filme und TV-Serien der Kreativität der Drehbuchautoren und Produzenten zu verdanken. Denn häufig bekommen sie tatkräftige Unterstützung, und zwar direkt aus dem echten Leben! Natürlich werden die Ereignisse am Ende dann ein bisschen “übertrieben” zurecht geschrieben, damit es auch in das altbewährte Hollywoodmuster passt.

    >>> #Pride: 12 LGBTQ-Schauspieler, die offen zu ihrer sexuellen Orientierung stehen

    Ihr dachtet zum Beispiel, dass es ein Leben wie das von Carrie Bradshaw, in dem man mit wenig Arbeit ständig Designer-Klamotten shoppen kann und in sich in besten Hotspots zum Lunchen trifft, nur im TV gibt? Tja, falsch! Denn tatsächlich basierte die erste Staffel noch auf der ‘’Sex and the City’’-Kolumne von Candace Bushnell, die von ihrem Leben in New York erzählte. Oben in der Galerie gibt’s acht TV-Serien, die überraschend auf wahren Geschichten basieren. Jedenfalls im Kern.

    Montag, 18. Juni 2018