7 Schauspieler, die in ihren Filmen immer sterben

  • Diese sieben Schauspieler sind schon etlicher Filmtode gestorben:

  • Bruce Willis: Er segnete das Zeitliche in Filmen wie "The Sixth Sense", "Armageddon", "Sin City" und "Twelve Monkeys".

  • Michelle Rodriguez: Sie ist nicht nur häufig gestorben, sondern auch in Filmen wie "Resident Evil" und "Fast & Furious" wieder zum Leben erwacht.

  • Leonardo DiCaprio: Große Filmtode hatte er in "Rome und Julia", "Titanic", "Der große Gatsby", "Django Unchained" und "Blood Diamond".

  • Samuel L. Jackson: Wenn man in so vielen Filmen mitgespielt hat wie er, dann ist man auch schon unglaublich häufig gestorben. Dazu zählen "Jurassic Park", "Django Unchained", "Deep Blue Sea", "Kill Bill", "Star Wars" und "Jackie Brown".

  • Charlize Theron: Ihre Filmtode ereigneten sich in "Monster", "Snow White & the Huntsman", "Prometheus" und "The Devil's Advocate".

  • Johnny Depp: Johnny hat nicht nur ein Faible für ähnliche Rollen, sondern auch für Filmtode. Dazu zählen "Fluch der Karibik", "Sweeney Todd", "21 Jump Street", "A Nightmare on Elm Street" und "The Astronaut's Wife".

  • Robert De Niro: Draufgehen musste er in seinen Filmen wie "Jackie Brown", "The Mission", "Hide & Seek", "Große Erwartungen" und "Mary Shelley's Frankenstein".

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Leonardo DiCaprio, Charlize Theron, Bruce Willis & Co. sind schon mehrere Film-Tode gestorben:

    Es gibt Schauspieler, die sich nicht immer nur die fast identischen Film-Rollen aussuchen, sondern denen auch immer das gleiche Schicksal ereilt: Der Tod.

    >>> 10 Schauspieler, die sich am Set so gestritten haben, dass sie nicht mehr miteinander arbeiten wollen

    Oben in der Galerie könnt Ihr deshalb sieben Beispiele sehen, die einfach kein Glück haben und in den meisten ihrer Filme immer wieder aufs Neue getötet werden.

    Freitag, 05. Oktober 2018