Twitter-Verbot für junge "Star Wars Episode VII"-Stars?

Daisy Ridley und John Boyega, gerüchtweise die beiden Hauptdarsteller im neuen "Star Wars"-Film, haben ihre Twitter-Accounts gelöscht. Was ist denn da passiert?

Die beiden jungen Schauspieltalente Daisy Ridley und John Boyega (“Attack the Block”) waren bis vor kurzem eine gute Quelle für kleine Info-Häppchen und Einblicke hinter die streng bewachten Kulissen der Mega-Fortsetzung “Star Wars Episode VII”. Über ihre persönlichen Twitter-Accounts teilten sie Fotos und beantworteten Fragen von neugierigen Fans – ohne dabei natürlich zu viel zu verraten.

>>> Hier habe ich viele Infos zum neuen "Star Wars"-Film für Euch zusammen getragen

Doch nun haben beide Stars plötzlich ihre Twitter-Accounts gelöscht und die Gerüchteküche brodelt natürlich über. Einerseits wird vermutet, dass Regisseur J.J. Abrams („Lost“, Star Trek Into Darkness“) die beiden dazu aufgefordert hat. Der Filmemacher ist nämlich für seine Geheimniskrämerei bekannt und von geleakten Set-Fotos, die über andere Quellen in letzter Zeit im Netz auftauchten, gar nicht begeistert. Also nur eine Vorsichtsmaßnahme?

Andere vermuten, dass die Entscheidung von den beiden jungen Stars selber getroffen wurde. Daisy Ridley war in letzter Zeit hasserfüllten Tweets ausgesetzt, weswegen sie ihren Account vielleicht freiwillig gelöscht hat. Ihr Kollege und inzwischen guter Freund John Boyega ist dann aus Sympathie eventuell einfach mitgezogen.

>>> Knöchel-Gate: Wie der Fuß von Alt-Star Harrison Ford die ganze Produktion von Episode VII auf den Kopf stellte

Infos zum neuen „Star Wars“-Film gehören zu den am besten gehüteten Geheimnissen Hollywoods. Bis jetzt wissen wir weder den richtigen Filmtitel noch irgendetwas über die Story – auch wenn viele Gerüchte im Umlauf sind. Nur der Kinostart steht schon fest: 17. Dezember 2015.

>>> Zum VIVA Popcorn Blog

Dienstag, 30. September 2014