Fünf Gründe, warum Euch der Kino-Reboot der "Fantastic Four" unbedingt interessieren sollte

  • Diese vier jungen Stars werden im Sommer Marvels ältestes Superhelden-Team "Fantastic Four" auf der Leinwand verkörpern.

  • Schauspielerin Kate Mara posierte während der Dreharbeiten mit ihren drei Super-Jungs für ein Selfie.

  • Als "Fantastic Four" liegen große Aufgaben vor den vier jungen Helden.

  • "Mr. Fantastic" Miles Teller gilt gerade als Hollywood heißestes neues Talent.

  • Micheal B. Jordan (im Film die menschliche Fackel) und Miles Teller spielten bereits zusammen mit Zac Efron in "Für Immer Single?".

  • Kate Mara (im Film die unsichtbare Susan Storm) hat in letzter Zeit vor allem mit ihrer Rolle als übereifrige Journalistin Zoe in "House of Cards" für Aufsehen gesorgt.

  • Jamie Bell (im Film als krustiges Monster " Das Ding") ist für seine jungen Jahre bereits ein Schauspiel-Veteran. Durchgestartet als "Billy Elliot" spielte er u.a. in Peter Jacksons "King Kong" und Steven Spielbergs "Tim & Struppi".

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Die Kino-Neuauflage der "Fantastic Four" vereint einige von Hollywoods heißesten jungen Talenten diesen Sommer auf der großen Leinwand.

    Die “Fantastic Four” sind Marvels ältestes Superhelden-Team und waren bereits Anfang der 2000er zweimal auf der großen Leinwand zu sehen. Die neue Filmversion dreht die Superhelden-Uhren wieder auf 0 und verjüngt dazu die vier Helden auch noch erheblich – Das kommt natürlich nicht ohne Kritik bei den Hardcore-Fans an. Warum die neue Variante, aber doch einen Blick wert sein könnte, verrate Ich euch hier.

    1. Miles Teller, Hollywoods am heißten gehandelter Jung-Star, spielt Super-Genie Mr. Fantastic
    Der 28-Jährige begeistert gerade die komplette Kinowelt mit seiner Performance im Musik-Drama “Whiplash” – inzwischen nominiert als Bester Film bei den Oscars. “FF” könnte ihn auch beim restlichen Kinopublikum weltberühmt machen.

    >>> Von diesen Hollywood-Newcomern werdet Ihr demnächst noch einiges sehen und hören

    2. Micheal B. Jordan, dank des Dramas “Fruitvale Station” ebenfalls hoch im Schauspiel-Kurs, ist die menschliche Fackel Johnny Storm
    Sein Casting sorgte bei Comic-Fans für hitzige Debatten. Da im Comic seither ein Weißer, wollen sich viele Fans nicht mit einem schwarzen Johnny Storm anfreunden. Sollte das heutzutage wirklich noch eine Rolle spielen? Hauptsache er überzeugt in der Rolle und das wird er meiner Meinung nach.

    3. Kate Mara, bekannt aus Hit-Serien wie “House of Cards” und “American Horror Story” spielt Superfrau Invisible Woman
    Das sie und Micheal B. Jordan im Film Geschwister spielen, machte die Casting-Kontroverse nicht gerade kleiner. Einfache Lösung des Problems: Einer von beiden ist in der Filmversion adoptiert.

    >>> Nicht auf die Größe kommt es an: Der erste Teaser-Trailer für "Ant-Man" ist da

    4. Jamie Bell, vielen sicherlich noch bekannt als Tanztalent “Billy Elliot”, verkörpert Ben Grimm alias Das Ding
    Der 28-Jährige hat bereits Erfahrung beim Darstellen von digital erschaffenen Filmfiguren: Er lieh dem Titelhelden aus Steven Spielbergs “Tim & Struppi”-Verfilmung nämlich Stimme, Gestik und Mimik.

    5. Der Film stimmt einen anderen Ton an als andere Comic-Verfilmungen
    “Fantastic Four” will sich von Marvels Eigenproduktionen absetzen und baut dabei mehr auf eine realistischere und düstere Grundstimmung – ähnlich wie in den letzten Batman-Filmen. Ob das am Ende funktionert, lässt sich natürlich erst im Kino sagen. Mit Regisseur Josh Trank hat aber jemand die Fäden in der Hand, der mit dem Indie-Streifen “Chronicle” bereits bewiesen hat, wie innovatives Superhelden-Kino aussehen kann.



    >>> Zum VIVA Popcorn Blog

    Freitag, 20. Februar 2015