Acht Filmfortsetzungen, die besser waren als das Original

    To be continued: Diese acht Filmfortsetzungen haben Kino-Fans und Kritiker begeistert.

    Wer kennt das nicht: Man hat sich wie ein Schnitzel auf die lang erwartete Fortsetzung seines Lieblingsfilms gefreut, wenn dann aber das Licht im Saal wieder angeht, ist die Stimmung eher mau. Zu oft kommen Fortsetzungen einfach nicht an die Qualität des Original heran. Es gibt aber auch Ausnahmen. Diese acht Filmfortsetzungen waren so gut, dass sie alle aus dem Kinosessel gehauen haben.

    >>> Erlebt mit dem N.W.A.-Biopic "Straight Outta Compton" hautnah die Ursprünge von Gangsta-Rap

    1. “The Return of the First Avenger”
    Niemand hat so richtig an Marvels Captain America als Kinohelden geglaubt und auch sein erster Film sorgte nicht unbedingt für Begeisterungstürme. Mit einem intelligenten Spionage-Plot, massiver Action und Parallelen zur NSA-Affäre fegte Cap mit seinem zweiten Solo-Film dann aber sogar seine Kollegen Iron Man und Thor von der Leinwand.

    2. “Die Tribute von Panem: Catching Fire”
    Bereits der erste Teil machte Jennifer Lawrence zum Star und die Hunger Games zum Phänomen. „Catching Fire“ legte in allen Bereichen nochmal einen drauf und machte die Panem-Filme zur wohl einflussreichsten neuen Kinoreihe seit der „Herr der Ringe“-Trilogie.

    3. “James Bond 007: Skyfall”
    „Casino Royale“ war der Bond-Reboot, auf den die Welt gewartet hatte. „Ein Quantum Trost“ anschließend die Fortsetzung, an die sie sich heute nicht mehr so richtig erinnern will. „Skyfall“ fegte den Quantum-Knick aus dem Gedächtnis und fesselte wieder mit einer coolen Bond-Story über Loyalität, Verrat und Rache sowie unvergleichlichen Bildern.

    4. “Fast and Furious 5”
    Selbst die größten „Fast and Furious“-Fans müssen zugeben, dass die frühen Fortsetzungen der Reihe nicht unbedingt das Gelbe vom Ei waren. Als in Teil Fünf dann aber nicht nur der ursprüngliche Cast wieder vereint war, sondern auch noch Dwayne „The Rock“ Johnson mit ins Spiel kam, zündete das Nitro wieder richtig durch – Und brennt seitdem bis heute.

    *>>> Bye-bye "X-Men:70407

    5. “The Dark Knight”
    Wer an „The Dark Knight“ denkt, dem kommt nicht als erstes Held Batman, sondern sein größter Gegenspieler Joker in den Sinn. Kein Wunder, war und ist es doch Heath Ledgers unvergleichliche Performance, die ihn alls Killer-Clown unsterblich gemacht hat.

    6. “X-Men 2”
    Als 1999 der erste „X-Men“-Film in die Kinos kam, hat kaum jemand daran geglaubt, dass Comic-Helden auf der Leinwand funktionieren können. Der Film bewies nicht nur das Gegenteil, mit der düsteren Fortsetzung „X-Men 2“ lieferten die Filmemacher den vielleicht besten Teil der kompletten Reihe bis heute ab.

    7. “Terminator 2: Tag der Abrechnung”
    Sicherlich eine der besten Fortsetzungen in der Geschichte des Kinos. Der zweite „Terminator“-Film hat Anfang der 90er nicht nur die Spezialeffekt-Technik im Kino revolutioniert. Story, Action, Schauspieler: Auch nach heutigen Maßstäben alles immer noch Bombe.

    8. “Star Wars: Das Imperium schlägt zurück”
    Die Mutter aller Fortsetzungen: Vor „Das Imperium schlägt zurück“ mischte die “Star Wars”-Karten 1980 komplett neu und schickte die lieb gewonnen Helden aus Teil Eins auf eine brutale Selbtendeckungs-Tour durch die weit, weit entfernte Galaxis. Wer erinnert sich nicht schaudernd an seinen ersten „Ich bin dein Vater“-Moment?

    >>> Zum VIVA Popcorn Blog

    >>> Folgt mir bei Twitter

    Montag, 06. April 2015