People love machines: "Ex Machina" ist die etwas andere Kino-Romanze, die Ihr nicht verpassen dürft

    Kann ein Roboter denken und fühlen und was hätte das für Konsequenzen? Auf die Suche nach Antworten könnt Ihr ab Donnerstag im Kino gehen.

    Darum geht’s:
    Der junge Programmierer Caleb (Domhnall Gleeson) gewinnt einen firmeninternen Wettbewerb – sein Preis: eine Woche Aufenthalt im privaten Bergdomizil des zurückgezogen lebenden Konzernchefs Nathan (Oscar Isaac). Vor Ort muss Caleb allerdings an einem seltsamen Experiment teilnehmen und mit der weltweit ersten, wahren künstlichen Intelligenz interagieren: der bildschönen Roboterfrau (Alicia Vikander). Doch wer testet hier eigentlich wen…?

    >>> Sechs abgefahrene Fan-Theorien zu Euren Lieblingsfilmen

    Das hat mir gut gefallen:
    Technik und Wissenschaft sind ja bekanntlich immer zehn Jahre weiter, als man eigentlich denkt. Google baut fleißig an hoch entwickelten Robotern und Computer können inzwischen unsere Sprache verstehen. “Ex Machina” knüpft genau hier an und führt das Ganze gedanklich nur ein paar Schritte weiter – Und ist gerade deswegen so interessant.

    Der Film ist dabei kein trockener Sci-Fi-Thriller, sondern beschäftigt sich viel mehr mit der Beziehung zwischen Mensch und einer (vielleicht) denkenden Maschine. Herzstück des Films sind die drei sehr guten Hauptdarsteller, die das Publikum mit auf eine intime, unvorhersehbare und manchmal auch unheimliche Reise in die Welt von Morgen nehmen.

    >>> Funkt es bald wieder zwischen Ryan Gosling und Emma Stone auf der Leinwand?

    Das ging gar nicht:
    Grundsätzlich gibt es wenig zu meckern.“Ex Machina” lässt sich aber schon ein bisschen Zeit, den Zuschauern zunächst Figuren und Atmosphäre näher zu bringen. Etwas Geduld ist also durchaus gefragt. Wer die hat, wird dafür mit einer wirklich interessanten Geschichte belohnt. Wer nach dicker Action alla “Terminator” sucht, ist hier fehl am Platz.

    Mein Fazit:
    Ex Machina” ist ein kleiner Geheimtipp zwischen ungewöhnlicher Love-Story und bedrängendem Sci-Fi-Thriller – Genau das richtige ruhige Auge im aktuellen Blockbuster-Sturm, den “Fast and Furious 7” und “Avengers: Age of Ultron” in den Kinos entfachen.

    >>> Zum VIVA Popcorn Blog

    >>> Folgt mir bei Twitter

    Dienstag, 21. April 2015