Golden Globes 2016: Das sind die Nominierten

  • Wer darf um einen Golden Globe zittern?

  • Die Stars räumten dieses Jahr bei den Golden Globes 2015 ab.

  • Eddie Redmayne wurde zum "Besten Schauspieler" gewählt für seine Rolle als Stephen-Hawking in "Die Entdeckung der Unendlichkeit".

  • Hottie Matt Bomer bekam die Auszeichnung "Bester Nebendarsteller" in der TV-Serie "The Normal Heart".

  • Amy Adams erhielt den Award als "Beste Schauspielerin" in der Komödie "Big Eyes".

  • Joanne Froggatt wurde als "Beste Nebendarstellerin im TV-History-Drama "Downton Abbey" ausgezeichnet.

  • Maggie Gyllenhaal gewann den Award als "Beste Schauspielerin" in der TV-Serie "The Honorbale Woman".

  • Newcomerin Gina Rodriguez räumte als "Jane the Virgin" den Preis für die "Beste Schauspielerin" in einer TV-Comedyshow ab.

  • Julianne Moore wurde ihrem Ruf als Ausnahmetalent mal wieder gerecht und bekam den Preis als "Beste Schauspielerin" für ihre Rolle im Kinofilm "Mein Leben ohne Gestern".

  • Patricia Arquette wurde als "beste Nebendarstellerin" in "Boyhood" ausgezeichnet

  • Überraschung des Abends: die bis dato noch eher unbekannte Ruth Wilson wurde als "Beste Schauspielerin" im TV-Drama "The Affair" ausgezeichnet.

  • Da freut sich der George aber. Kann er auch: Er wurde bei den diesjährigen Golden Globes für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

  • John Legend und Rapper Common wurden für ihren Song "Glory" mit dem Award für den "Besten Filmsong" ausgezeichnet.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Leonardo DiCaprio gegen Michael Fassbender, Jennifer Lawrence gegen Amy Schumer. 2016 wird's richtig eng...

    Nun ist es offiziell. Vor wenigen Stunden hat die Hollywood Foreign Press Association die Nominierungen für die 73. Golden Globes verkündet, die am 10. Januar 2016 stattfinden werden. Und was soll ich Euch sagen: Nächstes Jahr wird es mal so richtig eng. Neben altbekannten Gesichtern wie Leonardo DiCaprio, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence und Kate Winslet, konnten sich auch ein Paar Neulinge durchsetzen. Zum ersten Mal mit dabei ist nämlich auch Comedy-Queen Amy Schumer, die für ihre Rolle in “Trainwreck” als beste Hauptdarstellerin in der Kategorie ‘Comedy or Musical’ nominiert ist.

    >>> Echt jetzt?! Prequels zu "The Hunger Games" in der Mache?!

    Wie in jedem Jahr gelten die Golden Globes als inoffizieller Wegweiser für die Oscar-Verleihung, weshalb unsere Hollywood-Stars schon jetzt anfangen ein wenig zu zittern. Denn wer immer den Preis absahnt, hat auch gute Chancen, wenige Monate später den begehrten Oscar mit nach Hause zu nehmen. Und noch einen Grund zum Zittern gibt’s für die Promis: Ricky Gervais wird wieder durch die Zeremonie führen. Und wer den Comedian kennt, der weiß, dass Ricky kein Blatt vor den Mund nimmt. Besonders nicht wenn es um Hollywood geht …

    Hier gibt’s alle Nominierungen in der Kategorie ‘Film’ für Euch:

    Motion Picture, Drama
    Carol
    Mad Max: Fury Road
    The Revenant
    Room
    Spotlight

    Best Motion Picture, Comedy
    The Big Short
    Joy
    The Martian
    Trainwreck
    Spy

    Best Animated Film
    Anomalisa
    The Good Dinosaur
    Inside Out
    The Peanuts Movie
    Shaun the Sheep

    Best Screenplay for a Motion Picture
    Emma Donoghue – Room
    Tom McCarthy, Josh Singer – Spotlight
    Charles Randolph, Adam McKay – The Big Short
    Aaron Sorkin – Steve Jobs
    Quentin Tarantino – The Hateful Eight

    Best Director – Motion Picture
    Todd Haynes – Carol
    Alejandro G. Inarritu – The Revenant
    Tom McCarthy – Spotlight
    George Miller – Mad Max: Fury Road
    Ridley Scott – The Martian

    Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Drama
    Bryan Cranston – Trumbo
    Leonardo DiCaprio – The Revenant
    Michael Fassbender – Steve Jobs
    Eddie Redmayne – The Danish Girl
    Will Smith – Concussion

    Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Drama
    Cate Blanchett – Carol
    Brie Larson – Room
    Rooney Mara – Carol
    Saoirse Ronan – Brooklyn
    Alicia Vikander – The Danish Girl

    Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Comedy Or Musical
    Christian Bale – The Big Short
    Steve Carrell – The Big Short
    Matt Damon – The Martian
    Al Pacino – „Danny Collins“
    Mark Ruffalo – Infinity Polar Bear

    Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Comedy Or Musical
    Jennifer Lawrence – Joy
    Melissa McCarthy – Spy
    Amy Schumer – Trainwreck
    Maggie Smith – The Lady in the Van
    Lily Tomlin – Grandma

    Best Performance by an Actress In A Supporting Role in a Motion Picture
    Jane Fonda – Youth
    Jennifer Jason Leigh – The Hateful Eight
    Helen Mirren – Trumbo
    Alicia Vikander – Ex Machina
    Kate Winslet – Steve Jobs

    Best Performance by an Actor In A Supporting Role in a Motion Picture
    Paul Dano – Love & Mercy
    Idris Elba – Beasts of No Nation
    Mark Rylance – Bridge of Spies
    Michael Shannon – 99 Homes
    Sylvester Stallone – Creed

    Best Score for a Motion Picture
    Carter Burwell – Carol
    Alexander Desplat – The Danish Girl
    Ennio Morricone – The Hateful Eight
    Daniel Pemberton – Steve Jobs
    Ryuichi Sakamoto, Alva Noto – The Revenant

    Foreign-Language Picture
    The Brand New Testament – Benelux
    The Club – Chile
    The Fencer – Finnland, Estland, Deutschland
    Mustang – Frankreich
    Son of Saul – Ungarn

    Original Song
    „Love me like you do“ – Fifty Shades of Grey
    „One kind of love“ – Love & Mercy
    „See you again“ – Furious 7
    „Simple song #3“ – Youth
    „Writing’s on the Wall“ – Spectre

    Donnerstag, 10. Dezember 2015