Tragische Tode und Verbrennungen am besten Stück: Das sind die 5 schlimmsten Set-Unfälle Hollywoods

Wie gefährlich es bei den Dreharbeiten zu Hollywood-Streifen zugehen kann, könnt Ihr hier erfahren:

Habt Ihr Euch auch schon immer mal gefragt, wieso Hollywood-Stars so viel Asche für Ihre Filme bekommen? Klar, sie halten ihre Gesichter in die Kamera und sind während den Dreharbeiten und den Promo-Touren im Dauerstress. Aber, der Beruf des Schauspielers ist auch gar nicht so ungefährlich, wie wir immer denken und kann zum Risiko-Faktor werden. Von einer Verbrennung am besten Stück, bis hin zu einem tragischen Tod. Diese fünf Beispiele zeigen Euch, wie risky es in Hollywood zugehen kann.

>>> Diese 8 Hollywood-Legenden sind erstunken und erlogen.

Channing Tatum musste am Set von ‘Der Adler der neunten Legion’ um den kleinen Channing bangen. Denn um sich vor einer Szene, die im eiskaltem Wasser spielt, aufzuwärmen, ließ er sich heißes Wasser in seinen Neoprenanzug kippen. Dumm nur, dass die Assistentin vergaß, das kochende Wasser vorher zu verdünnen. Das Resultat: ein verbrühter Penis. Aber keine Angst, heutzutage funktioniert bei Channing untenrum wieder alles wie es soll. Hoffentlich.




Leonardo DiCaprio ist echter Profi: während einer Szene in ‘Django Unchained’ schlug er mit seiner Faust so hart auf den Tisch auf, dass er sich seine komplette Hand an Glasscherben aufriss. Doch anstatt zu jammern wie eine Diva, baute Leo den Incident sogar noch in den Film mit ein – Respekt!




Der Mega-Flog ‘The Lone Ranger’ ist nicht nur ein kleiner Schandfleck in Johnny Depps Karriere, sondern hätte für ihn auch böse Ende können: bei den Dreharbeiten wurde er vom Sattel geworfen und noch satte 20 Meter von dem Pferd mitgeschleift. Zum Glück kam Johnny mit ein paar Schrammen davon …




Jason Statham ist für seine Action-Streifen und seine riskanten Stunts bekannt. Bei den Dreharbeiten zu ‘The Expendables 3’ hätte ihm das fast das Leben gekostet: weil die Bremse eines Autos während eines Stunts nicht funktionierte, raste Jason ungebremst mit dem Truck ins Meer. Zum Glück konnte sich der Schauspieler unverletzt befreien und an die Oberfläche schwimmen. Ein knappes Höschen war es aber auf jeden Fall!




Die traurigste und schlimmste Story ist die von Brandon Lee. Der Sohn von Action-Star Bruce Lee starb auf tragische Weise im Alter von nur 28 Jahren am Set von ‘The Crow’. Wie das passieren konnte? Bei einer Szene sollte wie üblich mit Platzpatronen auf den Schauspieler geschossen werden. Für das Laden der Pistolen wurden bei Nahaufnahmen allerdings echte Patronen verwendet. Leider befanden sich immer noch Fragmente dieser echten Patronen in der Schusswaffe und verletzten Brandon tödlich. Heute wäre der Schauspieler 51 Jahre alt.




Montag, 27. Juni 2016