Mahlzeit: Diese fünf Insekten könnten schon bald als Fleischersatz auf unseren Tellern landen

Fleisch ist so 2016, heute werden Insekten gegessen!

In vielen Ländern gelten sie schon lange als Delikatesse: Insekten. Noch vor ein paar Jahren bestaunten wir Heuschrecken & Co. nur über den Fernseher oder übers Internet, doch jetzt kommen sie nach und nach auch zu uns. Als Superfood deklariert strotzen Insekten nur vor Proteinen und gesunden Fetten und können somit bald in Zeiten des Klimawandelns und gesunden Ernährung bald Fleischprodukte ersetzen.

Denn so ungewöhnlich ist es gar nicht, Insekten zu verspeisen: Immerhin 65% der Weltbevölkerung zählt Würmer, Käfer usw. zum täglichen Speiseplan. Nur wir Westlichen mäkeln mal wieder. Noch ist es aber EU-rechtlich nicht gestattet, Insekten als Nahrungsmittel in Deutschland zu vertreiben, aber schon ab 2018 könnte mit der Gesetzesänderung sich Vieles verändern und legalisiert werden. Welche fünf Insekten also bald auch auf unseren Tellern landen könnten, seht Ihr unten.



Heuschrecken

Die wohl bekannteste Insektenart, die verzehrt wird, sind Heuschrecken. In Mexiko, Thailand und Kambodscha gelten sie schon seit Langem als Köstlichkeit. Gebacken, frittiert, gebraten: Sie zuzubereiten ist super einfach und geschmacklich werden sie sogar mit Chips verglichen.

Libellen

Libellen werden besonders gern in Indonesien und in China verspeist, sowohl in ausgewachsener als auch in Larvenform. Besonders lecker sind sie wohl gebraten oder gekocht.

Mehlwürmer

Auch keine ungewöhnliche Speise sind Mehlwürmer. Die Larven des Mehlkäfers schmecken vor allem gekocht, gedämpft, geröstet oder frittiert. Genießer sagen, dass der Geschmack sehr nussig ist und an Shrimps erinnert.

Seidenraupe

In Korea ein beliebter Snack für zwischendurch, für viele wohl ungewöhnlich: Seidenraupen (Bon Daegi). Oft findet man Straßenverkäufer, die neben anderen gewöhnlicheren Leckereien wie Zuckerstangen und Chips auch Bon Daegi verkaufen. Meist riecht man sie vorher schon, da sie einen sehr *eigenwilligen Geruch *haben.
Gesehen und an ihnen vorbeigelaufen bin ich sie schon oft in Korea, aber mich getraut sie zu probieren habe ich mich nie. Vielleicht das nächste Mal?

Wespen

We hätte gedacht, dass die nervigen Insekten auch eine andere Funktion haben, als uns im Sommer zu ärgern? Schon im früheren Japan kannte der Adel Wespen als Spezilität und aß die Tiere gekocht mit Reis. Am besten kocht, dämpft, röstet oder frittiert man sie, damit sie ihr buttriges und erdiges Aroma entfalten können.

Na, seid Ihr jetzt auch auf den Geschmack gekommen und würdet mal ein paar Larven probieren?



>>> Für echte Spaghetti-Fans: So sieht die 110$ teure Designer-Pasta von Dolce & Gabbana aus

>>> Hier gibt's mehr Lifestylenews

Montag, 13. November 2017