Nach diesen fünf wissenschaftlich erprobten Tipps verliebt sich Euer Schwarm garantiert in Euch

Alles eine Frage der Taktik.

Vorab: Natürlich kann man niemanden zwingen, jemand bestimmtes zu mögen oder man sollte sich auch nicht verstellen, nur, um jemanden zu gefallen. Doch der eine oder andere Flirtversuch schadet ja nicht. Und warum es nicht versuchen? Wenn es nicht funktioniert, dann sei es halt drum. Daher habe ich Euch fünf wissenschaftlich bewiesene Tipps zusammengestellt, nach denen sich Euer Schwarm bestimmt in Euch verliebt. Berichtet mir, wie es gelaufen ist!

1. 36 Fragen

In einem Essay für die New York Times zitiert Mandy Len Catron den Psychologen Arthur Aron, der sagt, dass Intimität zwischen Fremden bei Erfragung bestimmter Fragen entstehen kann. Hier könnt ihr die 36 Fragen nachlesen.

2. Wohnt nah beinander

Na gut, es ist vielleicht keine Option, in die Nähe Eures Schwarms zu ziehen, aber vielleicht haltet Ihr nach einem schnuckligen Mädchen oder Jungen aus Eurer Nähe? In einer Studie aus den 50ern wurden 431 Leute interviewt, die sich für Heiratsurkunden beworben haben. 54% aller, die am nahesten beieinander wohnten, waren schließlich verheiratet. Zufall? Vielleicht.

3. Schaut Euch in die Augen

Laut Harvard Psychologe Zick Rubin schauen sich die verliebtesten Pärchen während eines Gesprächs bis zu 75% in die Augen. Normalerweise entsteht Augenkontakt bei normalen Gesprächen zwischen 30-60%.

4. Seid selbstbewusst

Menschen, die selbstbewusst sind, tendieren dazu, offener für Intimität zu sein. Emotionale Nähe erhöht die Möglichkeit, eine langfristige Beziehung einzugehen!

5. Ähnliches zieht sich an

Klar, was man nicht kennt, ist aufregend und macht neugierig. Aber erst Ähnlichkeiten und gleiche Hobbys, auf denen man etwas aufbauen kann, verbindet und hält zusammen.

>>> Das ist der Grund, warum sich viele Paare plötzlich nach Weihnachten und Silvester trennen



Samstag, 16. Dezember 2017