Jetzt lässt man sich sogar den Bauchnabel beim Beauty-Doc verschönern

Was kommt als Nächstes? Die Ellenbogen?

Es hört nicht auf mit dem Schönheits-Wahnsinn: Bauchnabel-Operationen zählen laut Chirurgen bereits jetzt schon zu den beliebtesten Eingriffen 2018. Vorreiterinnen sind natürlich die Kardashians: Angeblich haben Kim und Khloé schon beim Beauty-Doc ihren Nabel richten lassen und mittlerweile findet es auch im Mainstream Anklang. Die New Yorker Schönheitschirurgin Melissa Doft erklärt im Interview mit Allure, dass viele Patienten ihren Bauchnabel einfach nicht schön finden.

Doch wie sieht der ideale Nabel aus? Er ist ‘weder nach außen gestülpt, noch vollkommen unsichtbar, sondern bloß eine leicht zu erahnende Vertiefung in der Mitte des Bauches’ (Refinery29 ). Dabei kann man den Nabel je nach Beschaffenheit verkleinern oder sogar vergrößern. Die ganze Prozedur dauert etwa 30 min und kostet bis zu 1000 Euro.
Nun, hört sich ganz schön schmerzhaft an. Ob man das tatsächlich braucht?

>>> Neues aus der Schönheitspraxis: Menschen legen sich jetzt für Grübchen unters Messer

Mittwoch, 14. März 2018