Herzschmerz und Tränen? 5 Tipps, die Liebeskummer erst gar keine Chance geben

Liebeskummer ist fies. Wie man ihm erst keine Chance gibt, lest Ihr hier.

Es gibt fast nichts Schlimmeres als Liebeskummer. Die ganze Welt erscheint Euch grau, man hat entweder gar keinen Appetit oder möchte alles in sich hineinstopfen, Ihr seid antriebslos, wollt bei jedem Gedanken heulen. Herzschmerz ist wirklich eines der Dinge, die einen total zerstören können. Natürlich empfindet jeder den Schmerz anders und man kann ihn nicht pauschalisieren, doch es gibt mitunter einige Tipps, die ihn lindern können. Wenn Ihr derzeit also eine schwere Phase durchmacht, probiert die unten stehenden doch vielleicht mal aus.

1. Schreibt Euch alles von der Seele

Manchmal braucht man einfach einen Output, um seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Schreibt Euch alles von der Seele, was Euch wütend macht, warum Ihr traurig seid, was Ihr nicht versteht. Seid so emotional und ehrlich und auch beleidigend, wie Ihr wollt. Den Brief wird am Ende eh niemand außer Euch lesen. Das Aufschreiben wird Euch helfen, Eure Gedanken besser zu ordnen.

2. Reden, reden, reden

Macht bloß nicht den Fehler und fresst alles in Euch hinein. Das führt nur dazu, dass man in den “hätte ich doch …“-Modus und in eine hoffnungslose Spirale fällt. Schnappt Euch Eure beste Freundin, Euren besten Freund, die Schwester, den Bruder, Mama, Papa. Redet mit Ihnen darüber und macht Ihnen klar, wie wichtig Euch das Thema ist. Wirklich eng stehende Personen wird Euer Kummer auch nicht nerven oder egal sein.

3. Seid ehrlich

Manchmal hat man keine Chance, ein abschließendes Gespräch mit der Person zu führen. Sollte diese Möglichkeit aber bestehen, schnappt sie Euch und bittet sie um eins. Seid beim Gespräch ehrlich, versucht Eure eigenen Gedanken klar zu kommunizieren und Eure Gefühle zu beschreiben. Solange Ihr dabei sachlich bleibt und nicht beleidigend oder wertend werdet, wird der Gegenüber Euch auch verstehen. Ihr werdet Euch viel erleichterter danach fühlen. Tipp: Vorher einmal alles aufzuschreiben hilft meistens.

4. Seid realistisch

Meist haben wir ein ganz bestimmtes Bild von einer Person im Kopf. Aber war der-/diejenige wirklich so perfekt? Mehrere Studien sagen, am schnellsten kommt man über Liebeskummer hinweg, indem man sich realistisch vor Augen führt, wie die Person tatsächlich war. Denn seien wir mal ehrlich: Perfekt ist niemand. Jeder hat Makel. Wart Ihr also wirklich das perfekte Paar?

5. Brecht den Kontakt komplett ab.

Es mag hart klingen, doch meist ist ein totaler Kontaktabbruch das Beste für einen. Hält man nämlich ständig den Kontakt aufrecht, kann man einfach nicht über die Person hinwegkommen. Wenn einige Zeit vergangen ist und Ihr merkt, dass Ihr nicht mehr ständig an sie denken müsst, könnt Ihr ja wieder Annäherungsversuche starten (sofern das natürlich gewünscht ist). Aber bis dahin: Finger weg!

Wenn trotz allem nichts hilft: Heult Euch so richtig aus, verflucht denjenigen, trauert, redet mit Euren Freunden darüber. Es muss auch mal raus.



Samstag, 16. Juni 2018