Dieses Model zeigt, dass die Victoria's Secret Kampagnen unrealistisch und keinen Sinn machen

Size 0 oder 2, um schön zu sein? Von wegen!

Schönheit kennt keine Größe. Leider ist das bei vielen noch immer nicht angekommen. Viele Unternehmen nutzen noch immer sehr schlanke Models, die quasi alle gleich aussehen, um ihre Produkte zu vermarkten. Model Tabria Majors hält dagegen und zeigt, dass diese Kampagnen nicht nur unrealistisch sind (da in Photoshop nachbearbeitet), sondern auch keinen Sinn machen.

>>> #InstaRepeat: Dieser Account zeigt, wie gleich alle Influencer doch sind

Das New Yorker Model kreierte einige Victoria’s Secret Kampagnen nach und zeigt, dass auch kurvige Frauen unglaublich sinnlich in deren Unetrwäsche aussehen. “Vielleicht werde ich ein Victoria’s Secret Engel dieses Jahr zu Halloween, da es im wirklichen Leben ja nie passieren wird“, scherzt sie.

Auch andere Plus Size Models stellen sich gegen das Unternehmen. Ashley Graham drehte sogar eine Kampagne mit Lane Bryant unter dem simplen Hashtag #ImNoAngel. Da ist die Botschaft ja eindeutig.



Sonntag, 07. Oktober 2018