Birkenstock - ja oder nein?

    Der Hype um die Ökolatschen - erfahrt hier, wie Ihr sie am besten tragt und welche No-Go's Ihr lieber vermeiden solltet.

    Entweder man liebt sie oder man hasst sie: die Birkenstock-Sandalen. Bereits letztes Jahr hat sich der Ökolatschen-Trend angebahnt und ist diesen Sommer total am boomen. Vor allem hier in Berlin sieht man die bequemen Treter an jedem zweiten Fuß.
    Nicht nur Frauen sind dem Trend verfallen, auch viele Männer schmücken ihre Füße mit Birkenstocks in den unterschiedlichsten Ausführungen.

    >>> Sommer-Sale: 25 Teile unter 25 Euro

    Doch passen Mode und Ökolatschen zusammen? Ich finde, in der richtigen Kombination, auf jeden Fall! Jedoch sind die Geschmäcker der Birkenstock-Träger so verschieden, dass der eine oder andere Fuß gerne mal mit Socken in der Sandale landet, was Meinung nach ein absolutes No-Go ist – auch wenn die Modewelt uns gerade verklickern will, dass Socken in Sandalen total ok sind.

    >>> Mit diesen Dingen seid Ihr für jedes Festival gewappnet

    Und da wären wir auch schon beim typischen Birkenstock-Bild: deutsche Touris auf Mallorca, mit hochgezogenen weißen Tennissocken und einer Trekkingshorts. Autsch!
    Ich selber bin begeisterte Birkenstock-Trägerin und zwar nicht erst seit diesem Sommer. Ich finde sie super bequem und im klassischen Schwarz kann man sie perfekt kombinieren. Aber Socken haben in Sandalen einfach nichts zu suchen – auch keine hautfarbenen Nylonstrumpfhosen.

    In der Galerie habe ich Euch ein paar Birkenstock-Outfits zusammengestellt – wie man sie trägt und wie man sie besser nicht tragen sollte.

    Samstag, 28. Juni 2014