Guter Style gegen mieses Wetter: Die besten Looks vom MS Dockville 2014

    Auf deutschen Festivals kann das Wetter zur modischen Herausforderung werden. Diese Jungs und Mädchen ließen sich trotz Wind und Regen nicht den Style vermiesen.

    Die Stars beim Coachella Festival machen es vor: Bei Sonne satt und 30 Grad werden Hotpants, Häkeltop und Blumenkette angelegt und schon ist der Festival-Look perfekt. Dank launischem Sommerwetter liegen solche Traumbedingungen fürs Outfit für uns deutsche Festivalbesucher meist in weiter Ferne. Es war also keine große Überraschung, dass auch beim Dockville Festival 2014 am vergangenen Wochenende in Hamburg das Wetter dem perfekten Outfit-Plan einen Strich durch die Rechnung machte und viele Fashion-Geeks anstatt zur Sonnenbrille zum Regen-Accessoire greifen mussten.

    >>> Mit diesen 10 Teilen seid Ihr der Hingucker im Herbst

    Doch das Wind und Schauer noch lange kein Grund sind sich hinter eine XXL-Regenjacken zu verschanzen, das haben mir beim MS Dockville eine Reihe gut angezogener Festivalbesucher bewiesen. Zwischen den Scharen von Regenschirmen und Regenmänteln konnte ich sie leicht erkennen: Statt Sonnenhut waren Caps und Kapuzen angesagt und mit Neon-Look und bunten Ethno-Prints wurde den grauen Wolken der Kampf angesagt.

    >>> BANDANA-RAMA: 6 cool Looks, wie Ihr das Tuch stylen könnt

    Vielleicht lag es einfach daran, dass die Hamburger, dank mieser Niederschlagsbilanz, sowieso etwas regenfester sind als ihre Landsleute im Süden. Bei dem regnerischen Rest-Sommer, der uns bevorsteht, sollten wir uns von diesem Look aber auf jeden Fall eine Scheibe abscheiden.

    Klickt Euch hier durch die besten Looks des Dockville Festivals 2014.

    Donnerstag, 21. August 2014