Diese Make-Up-Artistin benutzt tote Fische für ihre Looks

    Arielle die Meerjungfrau würde vor Wut toben.

    Es gibt Grenzen, die man einfach nicht überschreiten sollte, auch in der Make-Up- und Kunstindustrie. Die russische Make-Up-Artistin Elya Bulochka hat diese definitiv überschritten. Auf ihrem mittlerweile gelöschten Instagram-Profil veröffentlichte sie Looks mit toten Fischen auf den Gesichtern von Models. ‘Kunst ist zu schön für diese Welt.’, schreibt sie in die Caption laut Daily Mail.

    >>> 10 Kerle, die Contouring besser drauf haben als so mancher Beautyguru

    Natürlich wurde sie gleich von ihrer Community kritisiert. ‘Ich hab diese Leute mehr als satt, die ’Kunst’ als Rechtfertigung nehmen, Tiere zu quälen.’, kommentiert @sabrinasady. ‘Kein Tier und Mensch verdient es, so behandelt zu werden!’, empört sich @nauplii1988. Ich bin ganz deren Meinung. Tierversuche werden seit Jahren erfolgreich bekämpft und fair gehandelte Produkte findet man vermehrt auf dem Markt. Natürlich gibt es die Fleischesser- und Vegetarierdebatte, aber die will ich hier gar nicht anreißen. Nur warum lässt man Tiere für ein paar Fotos so qualvoll verenden? Das ist wirklich total hirnrissig und gar nicht cool.

    >>> Hier gibt's mehr Modenews

    Wer schön sein will muss leiden. Das weiß auch Beyoncé in ‘Pretty Hurts’.

    Dienstag, 08. Dezember 2015