Warum es egal ist, ob Ihr Make-Up tragt - oder auch eben nicht

"Etwas Blush würde dich frischer aussehen lassen." - "Warum schminkst Du dich denn so doll? Das hast Du doch gar nicht nötig." - Bitch, please ...

Alicia Keys hat vor einigen Monaten verraten, warum sie ab sofort kein Make-Up mehr trägt. Sie wolle sich vor der Welt nicht mehr verstecken, sich dazu genötigt fühlen, ständig ‘perfekt’ auszusehen. Deswegen hat sie es jetzt sein lassen, endgültig. Und die Sängerin fühlt sich pudelwohl. Power of #nomakeup!

So ein Schritt verlangt viel Mut. Nicht jeder traut sich, komplett blank auf eine Bühne zu treten, auf der einem grelle Scheinwerfer ins Gesicht leuchten und jeden ‘Makel’ deutlich aufzeigen. Oder generell auf die Straße zu gehen, weil Akne und Narben quasi einem ins Gesicht springen. Denkt man von sich selbst jedenfalls so.

>>> Diese 6-Jährige Australierin kann sich besser schminken als wir alle zusammen

Bestimmt habt Ihr schon Sätze wie: ‘Warum schminkst Du Dich denn so viel?’ oder ‘Gegen Augenringe hilft der und der Concealer voll gut.’ gehört. Oder gar selbst mal gesagt.
Auch ich hatte das Bedürfnis, meine Pickel ständig abzudecken, selbst beim kleinen Wocheneinkauf vorzeigbar und in der Schule sowieso on fleek auszusehen.

>>> Demi Lovato zeigt ihren heißen Beach Body und hat eine wichtige Message an uns

Klar ist die äußere Erscheinung wichtig. Man sagt ja nicht umsonst ‘Der erste Eindruck zählt’. Gepflegtes Auftreten ist wichtig, aber darunter fällt keine dekorative Kosmetik. Eine Dusche, die Haare etwas bändigen et voilà ist man vorzeigbar.
Denn wisst Ihr, was eine viel größere Wirkung hat? Ausstrahlung. Wenn eine Person keinen Charme und keine Persönlichkeit hat, ist es egal, wie gut sie aussieht, wie gut sie geschminkt oder zurecht gemacht sie wirkt.

>>> Pure Verschwendung: 100 Schichten Foundation und Mascara-Challenge

Auf der anderen Seite kann Make-Up natürlich die Vorzüge betonen und macht total Spaß. Deswegen verstehe ich auch nicht, wie man jemanden raten kann, weniger Make-Up zu tragen. Jeder hat andere Hobbys und wenn es das Selbstbewusstsein pusht umso besser. Jeder ist irgendwann mal in seinem Leben unsicher. Das ist einfach menschlich.

>>> Zehn Beauty-Gurus, die beweisen, dass auch Männer echte Make-Up-Profis sind

Also fühlt Euch nicht genötigt, Make-Up tragen zu müssen, nur weil alle anderen das machen. Genauso wenig solltet Ihr diese Belehrungen ignorieren, Euch weniger zu schminken, wenn Ihr Spaß daran habt. Damit meine ich auch die Jungs. Wenn Ihr Bock drauf habt: Go guys! Niemand hat das Recht über Euch zu urteilen. Ich meine, wir leben im 21. Jahrhundert?
Denn seien wir mal ehrlich: Den wichtigsten Menschen in Euren Leben ist es egal, wie Ihr ausseht. Geschminkt, ungeschminkt … Völlig egal. Sie würden Euch auch noch in einem Kartoffelsack mögen. Versprochen.

Text von You-Rim Yoyó Kim

>>> Hier gibt's mehr Modenews

Montag, 25. Juli 2016