Lukas Graham

Bio

Lukas Graham ist eine dänische Musikgruppe aus Kopenhagen. Sie kombiniert die Stilrichtungen Soul, Funk, Hip-Hop und Pop. Von den Bandmitgliedern wird die Stilrichtung zusammenfassend auch „Ghetto-Pop“ genannt.

Anfänge

Die Bandmitglieder kommen alle aus Kopenhagen und waren alle zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf derselben Schule und nahmen 2009 ihre ersten Musikstücke auf. Benannt wurde die Band nach ihrem Frontmann Lukas Graham Forchhammer, der in seiner Kindheit Mitglied des Kopenhagener Knabenchors war und sich in den 90er Jahren als Schauspieler und Synchronsprecher betätigte.

Das erste Album der Band, welches nach der Band selbst betitelt wurde, erschien in Dänemark im März 2012 und erreichte bereits in der ersten Woche nach Veröffentlichung Goldstatus. Das Album erreichte insgesamt zwei Mal Platin in Dänemark. Die Singles Ordinary Things, Drunk in the Morning und Criminal Mind erhielten ebenfalls Platinauszeichnungen. Die Songs des Albums wurden von Lukas Forchhammer, Stefan Forrest, Sebastian Fogh und Brandon Beal geschrieben.

Im November 2012 wurde die Band sieben Mal bei der dänischen Version des Echos, dem Danish Music Awards nominiert

Der Musikstil der Band wird als umgänglich und bodenständig beschrieben. Forchhammer selbst gibt dazu an, dass er in der Schule klassische Musik erlernt habe, sowie die alten Platten seines Vaters gehört habe. Darunter befanden sich Tonträger von The Who, die Beatles sowie viel Rock'n'Roll, also Musik, die mit realen Instrumenten gespielt würde und ihn musikalisch inspirierte.

Diskografie

Singles

Weblinks

Quellen

  1. ↑ Lukas Graham: Ghetto-pop, gutterne og Gammel Strand (dänisch)
  2. ab Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formatlaut.de-Biografie. In: laut.de. Abgerufen am 18. November 2012.
  3. ↑ Ditte Giese: Christianias første popstjerne vil have sex tilbage i soulmusikken (dänisch). In: ibyen.dk. Politiken, 26. Dezember 2011, abgerufen am 22. Juli 2012.
  4. ↑ Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEmil Winther: I aften spiller Graham gratis på hjemmebane (dänisch). In: ekstrabladet.dk. Ekstra Bladet, 10. Juni 2012, abgerufen am 22. Juli 2012.
  5. ↑ Randi Pallesen: Lukas Graham udgiver album i hele Europa (dänisch). In: Gaffa. Gaffa, 10. Juli 2012, abgerufen am 22. Juli 2012.
  6. ↑ Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatThomas Treo: Lukas Graham gennembanker Madonna (dänisch). In: ekstrabladet.dk. Ekstra Bladet, 6. April 2012, abgerufen am 6. April 2012.
  7. ↑ Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLukas Graham wurde für sieben Danish Music Awards nominiert. In: Universal. universal.de, 27. Oktober 2012, abgerufen am 19. November 2012.
  8. ↑ Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLukas Graham haben einen Danish Music Award erhalten. In: Universal. universal.de, 13. November 2012, abgerufen am 19. November 2012.
  9. ↑ Chartquellen für LP: DK DE1 DE2 AT CH
  10. ↑ Doppelplatin für das Album in Dänemark
  11. ↑ Chartquellen Singles: DK DE1 DE2 AT CH
  12. ↑ Platin für die Single Ordinary Things
  13. ↑ Platin für die Single Drunk in the Morning
  14. ↑ Platin für die Single Criminal Mind

Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.