Der Hollyweed-Übeltäter wurde festgenommen

Der Witzbold wurde gefasst.

Am 30. Dezember 2016 wurde aus dem bekannten Hollywood-Schriftzug in Los Angeles plötzlich ein Hollyweed. Wer hinter der Aktion steckte war bislang nicht bekannt. Nun hat sich der 30-jährige Zachary Cole Fernandez selber der Polizei gestellt. Gegen eine Kaution soll dieser danach aber wieder auf freien Fuss gesetzt worden sein. Trotzdem wird es am 15. Februar eine Gerichtsverhandlung gegen ihn geben. Gegen ihn wird wegen unerlaubten Betretens eines Grundstücks ermittelt, da er in der Silvesternacht die beiden mehr als 13 Meter hohen Buchstaben mit Planen überspannt hatte, um so das Hollyweed sichtbar zu machen.

>>> Wir stecken deine Stars jetzt in die VIVA Fahrstuhlmusik!

Cole ist Künstler. Doch was wollte er mit seiner Aktion bezwecken? Unter anderem wollte er damit auf das im November kommende Referendum in Kalifornien hinweisen, in dem es um die Entkriminalisierung des Gebrauchs von Marihuana geht. Ausserdem sei es auch eine Hommage an Daniel Finegood gewesen. Dieser Kunststudent hatte bereits einmal vor über 40 Jahren das Wahrzeichen in Hollyweed abgeändert. Den Schriftzug Hollywood gibt es mittlerweile schon bald 100 Jahre, 1923 wurde er erbaut. 2012 wurde er einer gründlichen Renovation unterzogen.

Dienstag, 10. Januar 2017