Gefährlicher Online-Trend: Australier schmeißen sich auf Tische, um diese zu zerstören

Was es mit der Facebook-Gruppe "The Table Breaking Club" auf sich hat, verraten wir Euch hier:

Seit Facebook, Instagram, Twitter & Co. gibt es wohl kein Jahr mehr, in dem nicht irgendein neuer Social-Media-Trend die Runde macht. Während Aktionen wie die Ice Bucket Challenge einem guten Zweck dienten und damit sogar Menschen geholfen werden konnte, gibt es auch Online-Trends, die nicht nur absolut unnötig sind, sondern dazu auch noch gefährlich.

>>> Abgefahren: Ihr könnt Euch jetzt mit Nutella die Haare färben lassen.

Hierzu zählt ohne Frage die Facebook-Gruppe 'The Table Breaking Club', in der junge Hooligans aus Australien Videos posten, in denen sie wahllos Tische mit roher Gewalt zerstören. Klingt erst einmal nicht ganz so gefährlich, ist es aber. Denn damit die Tische auch ordentlich zu Bruch gehen, klettern die Jungs z.B. auf Dächer und schmeißen sich dann selber auf die Tische; und das alles ganz freiwillig und mit ordentlich Promille im Blut.




Über 50.000 Mitglieder hat die Gruppe auf Facebook bereits und die Möchtegern-Stuntmänner scheinen auch noch stolz auf ihre Aktionen zu sein. Unter tosendem Applaus und ohne Rücksicht auf Verluste wird das “Table-Breaking” gefilmt, nur um ein paar Likes auf Facebook zu kassieren.

Wie gefährlich das Ganze ist, mussten einige auch schon am eigenen Leib verspüren und wurden mit Prellungen, gebrochen Armen, Beinen und Nasen ins Krankenhaus eingeliefert. Man kann nur hoffen, dass dieser irre Trend bald ein Ende hat, bevor noch etwas Schlimmeres wie 2011 beim australischen “Planking” passiert, bei dem ein Mann sogar sein Leben lassen musste …

Mittwoch, 11. Januar 2017