Der Kölner Rapper Dr. Knarf hat bei einer Explosion beide Hände verloren

Laut Medienberichten liegt der 32-jährige Rapper seit dem Unfall im Koma.

Der schreckliche Vorfall ereignete sich laut Polizei am Montag in der Kölner Innenstadt. Nach einem Bericht im Kölner-Stadtanzeiger explodierten in einem Wohnhaus, in dem Dr. Knarf Mieter eines Tonstudios ist, zwei Propangasflaschen. Dabei wurden mehrere Personen schwer verletzt, unter den Opfern war auch der Kölner Rapper. Laut Medienberichten verlor Knarf durch die Explosion beide Hände und liegt seitdem im Koma. Aktuell wird davon ausgegangen, dass es durch die Verarbeitung von Betäubungsmitteln zu der Explosion gekommen ist.

Vielen Musikerkollegen von Dr. Knarf meldeten sich bereits bestürzt zu Wort zu Knarfs tragischem Unfall. Bonez MC postete auf seinem Facebook-Account die Songzeilen Woran klammern, wenn eh nichts bleibt? Dem, der die Illusion erkennt, gehört ein Königreich. aus dem Song Acht Takte von Dr. Knarf. Auch Kool Savas wünschte dem Rapper Kraft auf Twitter und wies die Hater, die selbst in dieser furchtbaren Situation keinen Anstand beweisen konnten, in ihre Schranken. Ende Dezember hatte Dr. Knarf noch auf sein Solo-Album Prometheus verwiesen, das 2017 erscheinen sollte.



>>> Diese 12-Jährige protzt im Netz mit Fotos von getöteten Tieren

Donnerstag, 09. Februar 2017