Fakt ist Fakt: Hier sind acht sinnvollere Dinge als einen Player zu daten

  • 1. Lachen: Zehn bis fünfzehn Minuten herzhaftes lachen am Tag wirken sich nicht nur positiv auf deine Stimmung, sondern auch positiv auf deine Gesundheit aus. Das Risiko einer Herzerkrankung sinkt nämlich erheblich! Auch wenn dein Ex ein Clown war... sich mit seinem Squad ins Delirium lachen ist VIEL besser!

  • 2. Lesen: Die University of Sussex belegt nun nämlich, dass wir nur schlappe sechs Minuten pro Tag lesen müssten, um unsere Stimmungsschwankungen zu regulieren. Wer konzentriert sich denn dann noch auf Bad Boys...

  • 3. Fitness: Es ma zu Anfangs absolut keine Spass bringen, aber wenn man erstmal "drin" ist, muss man es nicht mehr faken... AHA!

  • 4. Arbeit: Boys, boys, boys... können so viel alltäglichen "Speicherplatz" einnehmen! Konzentriert euch lieber auf ein Ziel was nur euch selbst weiterbringt... zum Bespiel eine Beförderung oder die Jobausschreibung auf dir ihr euch schon lange bewerben wolltet. Ran da!

  • 5. Reisen: Einer Studie der Universität von Ohio zufolge, trauen Menschen die oft verreisen anderen mehr, sind ehrlicher und weniger depressive... ein F**kboy bewirkt eigentlich nur genau das Gegenteil!

  • 6. Drinks: Wie die Universität von Birmingham nun belegt, haben 5 Tequila-Shots dieselbe Wirkung auf das Gehirn, als wenn man verliebt ist.. dazu gehören unter anderem gesteigerte Empathie und Selbstbewusstsein aber auch Eifersucht und Nachlässigkeit. Einziger Unterschied hier, ein Kater heilt schneller als ein gebrochenes Herz!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Au revoir Tinder!

    Ihr habt gerade so GAR NICHTS am laufen…? Na anstatt sich (wieder einmal) Ärger ins Haus aka Bett zu holen, wie wär es mit sich einfach mal auf sich zu konzentrieren, um ausschließlich Dinge zu tun die gut für einen sind.

    >>> Aha! So lange dauert also der perfekte Kuss

    Hier sind jedenfalls acht Dinge welche, Wissenschaftlich erwiesen, 100.000 mal besser für einen sind als jeglicher Tinder F***boy… WIRKLICH!

    Mittwoch, 15. Februar 2017