Studie belegt: Mit diesem Trick machen Nudeln weniger dick

Kohlenhydrate machen dick? Nicht zwingend!

Um schlank in den Frühling zu starten, solltet Ihr jetzt beginnen Sport zu treiben und auf Eure Ernährung zu achten. Damit ein paar Pfunde purzeln galt bis jetzt die Devise: Abends keine Kohlehydrate mehr! Und schon konnte man den Gürtel etwas enger schnallen.

>>> 17 kleine Veränderungen, die Euch tatsächlich beim abnehmen helfen werden

Wer aber auf Kartoffeln, Nudeln und Co. steht, der darf diese jetzt wieder Abends essen. Denn schlaue Forscher an der Uni in New York haben jetzt etwas entdeckt: Wer stärkereiches Esssen über Nacht stehen lässt, verändert die dick machenden Eigenschaften in den Nahrungsmitteln.

>>> 30 Tattoos für Menschen, die super gerne Essen

Ernährungswissenschaftler Dr. Nicolai Worm zu “Stylebook.de”: “Wenn man stärkehaltige Nahrungsmittel nach dem Erhitzen erkalten lässt wird ein geringer Teil Stärke verändert und lässt sich nicht mehr spalten. Es sind aber nur sehr wenige Kalorien, die dadurch verloren gehen.”

Auch wenn es nur wenige sind, immerhin. Also freut Euch auf kalten Nudel- oder Kartoffelsalat von gestern.

Dienstag, 14. März 2017