Diese Frau macht trotz ihrer Erbkrankheit Karriere als Model

Caitin Stickels leidet am äußerst seltenen Katzenaugen-Syndrom, bei dem die Augen der Betroffenen an Katzenaugen erinnern.

Hand hoch, wer von euch sich kürzlich über zu dicke Oberschenkel, eine leicht schiefe Nase oder zu dünne Haare geärgert hat. Wir hadern regelmäßig mit unserem Äußeren, an dem sich unserer überkritischen Meinung nach immer noch so einiges optimieren ließe. Dann begegnen wir Menschen wie der 29-jährigen Caitin Stickels und erkennen – zumindest für einen kurzen Moment – das unsere vermeintlichen kleinen Makel nichts sind gegen die Einschränkungen, mit der Menschen wie die junge Frau aus Seattle leben müssen.

Caitin wurde mit dem sogenannten Katzenaugen-Syndrom geboren, einer sehr seltenen, erblich bedingten Erkrankung, die bei vielen Betroffenen mit einer Entstellung der Gesichtszüge, z.B. der schlitzartigen Veränderung der Pupillen oder einer Lippenspalte, eingeht. Doch anders als viele ihrer Leidensgenossinnen hat Caitin ihr Äußeres zu ihrem Markenzeichen gemacht. Die junge Frau arbeitet als Sängerin und Schauspielerin und avanciert – gerade weil sie nicht den traditionellen Schönheitsstandards entspricht – zum neuen Liebling der der Fashionindustrie.



Entdeckt wurde Caitin vom britischen Modefotografen Nick Knight, der die ungewöhnliche junge Frau vor Kurzem für eine Modestrecke im V Magazine abgelichtet hat. Im Intro zu der Modestrecke schreibt Caitin: ‘’Ich hab nie damit gerechnet, dass ich ein Model bzw. ein Teil der Fashionindustrie sein könnte. Ich habe diese Welt immer aus der Entfernung bewundert und meinen eigenen Weg gesucht, mich durch Mode, Fotografie und Kunst auszudrücken. Diese Zusammenarbeit war eine der schönsten Erfahrungen meines Lebens. Nick Knight und das V Magazine öffnen Menschen durch Modestrecken wie diese die Augen und machen sie toleranter für eine Welt, mit der sie sonst nicht in Berührung kommen.’’ Auch wir finden es toll, dass das V Magazine das Rückgrat besitzt, Modestrecken zu veröffentlichen, die unserem konventionellen Verständnis von Schönheit entgegenlaufen, und hoffen, dass wir Caitin noch in vielen Kampagnen sehen werden.

>>> In Texas soll Masturbieren unter Strafe gestellt werden

Donnerstag, 16. März 2017