Der Fluch der Kardashians: Kendall Jenner wurde ausgeraubt

Immer auf die Kleinen, äh, die Kardashians.

Seit Kim Kardashian letzten Oktober in Paris in ihrem Hotelzimmer überwältigt und ausgeraubt wurde, scheint es sich unter Kriminellen herumgesprochen zu haben, dass die Kardashians leichte Beute sind. Ihr aktuelles Opfer: Kendall Jenner. Aus Kendalls Haus in L.A. entwendeten Diebe Mittwoch Nacht Schmuck im Wert von knapp 200.000 Dollar.

Wie Kendall im Polizeibericht zu Protokoll gab, hatte sie ihr Haus am Mittwoch am Nachmittag verlassen und war gegen 20 Uhr zurückgekehrt. Dass in ihr Haus eingebrochen worden war, bemerkte Kendall jedoch erst, als sie gegen ein Uhr nachts ihr Schlafzimmer betrat. Sie rief sofort die Polizei mit der Befürchtung, dass sich die Diebe noch irgendwo im Haus befinden könnten. Wie sich beim Eintreffen der Polizei herausstellte, waren diese aber schon lange über alle Berge, mit einem fetten Sack Jenner-Juwelen im Gepäck. Unsere Empfehlung an Kendall Jenner: Eine kleinere Wohnung, in der man nicht erst nach fünf Stunden bemerkt, dass jemand ins Schlafzimmer eingebrochen ist. Oder weniger Schmuck, aber Letzteres trifft ja jetzt zu.

>>> Magazincover des Tages: Liam Payne ist oben ohne und bereit für den Kampf

Freitag, 17. März 2017