Trend: Pole Dancing

Vom Schmuddelimage zum Sportgerät

Mal ehrlich, beim Pole Dancing denkt man doch als Erstes an leicht bis kaum bekleidete Mädels mit überschminkten Gesichtern und prallen Silikonbrüsten, die sich dicklichen Männern mit Halbglatze entgegenbiegen.

Und trotzdem ist es nicht neu, dass auch Hausfrauen die Stange für sich entdecken. Was erst dazu diente, wieder mehr Schwung ins eingestaubte Eheleben zu bringen, wird immer mehr zur Trendsportart. Die Nordic Walking Stöcke fliegen in die Ecke, die Power Plate wird links liegengelassen, hey Yoga, talk to the hand! Jetzt werden Verrenkungen und Verbiegungen geübt, dass die Stange glüht!

Pole Dancing ist eine anerkannte Sportart. Es gibt sogar den Deutschen Pole Sport Verband e.V., der eine Liste aus Schulen zusammenfasst und Infos für angehende Heimtänzer und Tänzerinnen bietet. Und dabei ist das Design der Homepage ungefähr so sexy wie Kugelstoßen. Es scheint, als wolle man auf jeden Fall vermeiden, in die Schmuggelecke gesteckt zu werden. Cool bleiben, wir haben’s ja begriffen!

Der Hype hat natürlich längst Hollywood überschwemmt – Stars wie Angelina Jolie, Fergie von den Black Eyed Peas, Desperate Housewife Teri Hatcher und Kate Hudson haben den Sport für sich entdeckt. Aber auch immer mehr Normalos wagen sich an die Stange, und so werden im Fitnessstudio und zu Hause Slides, Spins, Headfirsts und Poses geübt was das Zeug hält. Ob das wirklich sexy ist, sei mal dahingestellt. Anstrengend sieht es auf jeden Fall aus, und so wird wenigstens die Fettverbrennung angekurbelt.

>>> Hollywood Hills: Die heißen Hügel der Promi-Damen

In sexy Musikvideos gehört die Stange natürlich längst zur Standardausrüstung. Erotik und Akrobatik passen einfach perfekt zu sexy Grooves. Also, zurücklehnen und genießen! Hier kommen die schönsten Pole Dance Videos!

Montag, 30. April 2012