Safer Rummachen: Ihr könnt auch schwanger werden, ohne Sex zu haben

Worauf Ihr beim Rummachen achten solltet, wenn noch kein Nachwuchs erwünscht ist, erfahrt Ihr hier.

So, jetzt mal bitte alle die Hand heben, die sich auch schon mal die Frage gestellt haben, ob man auch, ohne Sex zu haben, schwanger werden kann. Um genau zu sein: Kann man auch schwanger werden von ebenso unterhaltsamen Aktivitäten wie Fingern, Handjobs, Oral- und Analsex?

Die gute Nachricht zuerst: Laut Experten ist die Wahrscheinlichkeit, ohne das klassische Penis-in-Vagina-Szenario, schwanger zu werden, verschwindend gering. Doch jetzt kommt natürlich auch das obligatorische Aber, für das wir etwas weiter ausholen müssen. Fangen wir einfach mal beim Sperma an: In jedem winzig kleinen Fleck Ejakulat befinden sich Millionen von Spermien. Soll heißen, auch ein kleiner Tropfen Sperma kann schon zu einer Schwangerschaft führen.

>>> Sophie Turner verrät uns etwas intimes über Joe Jonas auf ihrer Hand

Hinzukommt, dass man sich Spermien als eine Art Mini-Olympiaschwimmer vorstellen kann, deren einziges Ziel es ist, die weibliche Eizelle zu erreichen. Um jeden Preis. D.h. Spermien machen sich selbst dann enthusiastisch auf den Weg Richtung Eizelle, wenn sie es noch gar nicht ins Körperinnere geschafft haben. Bisher ist noch nicht genau geklärt, wie lange Spermien außerhalb des Körpers überleben können. Sicher ist jedoch, dass ihre Überlebenschancen sich deutlich erhöhen, wenn sie sich an einem warmen und feuchten Ort befinden. Wie z.B. im Bereich um die Vagina herum.

>>> Diese Fitnessbloggerin hat sich seit einem Jahr nicht mehr rasiert und erntet dafür Kritik

Soll heißen, Spermien sind also beweglich genug, um sich von außerhalb der Vagina in die Vagina vorzuarbeiten. Erleichtert wird ihnen das dadurch, dass Frauen, wenn sie erregt sind, ein Sekret absondern, auf dem die frechen Biester ganz leicht ins Innere der Vagina rutschen können. Dort angekommen, können sie dann bis zu fünf Tage überleben. Ganz schön tough, die kleinen Racker.

>>> In ihrem neuen Song featured Lana Del Rey The Weeknd und es wird ganz schön heiß

Was bedeutet das für uns, die wir gerne ungeschützt rummachen? Es besteht die, wenn auch sehr geringe, Chance schwanger zu werden. Zum Beispiel, wenn jemand auf oder in die Nähe der Vagina ejakuliert. Oder wenn Finger oder Sexspielzeuge in die Vagina eingeführt werden, an denen noch ’’frisches’’ Sperma klebt. Oder wenn ungeschützter Analsex praktiziert wird, bei dem es zumindest auf Männerseite zum Höhepunkt kommt. Wer also, trotz der statistisch sehr geringen Wahrscheinlichkeit, nicht auf einmal ungewollt Mama oder Papa werden will, verlässt sich bei manchen Aktivitäten zwischen den Laken lieber auf Kondom, Pille & Co. In diesem Sinne: Frohes Rummachen!



>>> Harry Loves Us: Harry Styles macht sich für seine weiblichen Fans stark

Donnerstag, 20. April 2017